MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1897 / 7)

_i 
Kaiser, Baron Kübeck, Hofrath v. Storck, Professor v. Zumbusch und 
Dr. Leisching beiwohnten. Entschuldigt waren die Curatoren: Dr. Figdor, 
Hanusch, v. Lanna, Lobmeyr, Baron Rothschild, Hofrath v. Walcher. 
Se. Excellenz der Herr Vorsitzende Graf Traun eröffnete die Sitzung 
mit folgender Ansprache: 
aWir versammeln uns heute, um das Andenken eines Mannes 
zu ehren, dessen so unerwartet rasches Hinscheiden für das Oesterr. 
Museum ein schwerer, unersetzlicher Verlust ist. 
In Hofrath Falke verliert das Oesterr. Museum eine seiner aus- 
gezeichnetsten Zierden, die Wissenschaft und Kunst einen ihrer glän- 
zendsten Vertreter. Falke's Namen gehört nunmehr der Geschichte 
an; er wird mit den Annalen des Oesterr. Museums unzertrennlich 
verbunden bleiben, in denselben stets mit goldenen Lettern verzeichnet 
sein. Denn Falke war einer der Grundpfeiler dieses stolzen, mächtigen 
Baues; er hat an dessen Schaffung, Erweiterung und Vervollkomm- 
nung mit einer Liebe, Begeisterung, mit einer so hingebungsvollen 
und unermüdlichen Thätigkeit gearbeitet, dass ihm ein unvergäng- 
licherAnspruch auf die dankbarste Anerkennung gesichert ist. Ich muss 
es den Herren überlassen, in Erwägung zu ziehen, auf welche Art 
Falke's Andenken von Seiten des Curatoriums in bleibender Weise 
zu ehren sein wird. Jetzt schon muss ich aber die sehr geehrten 
Herren ersuchen, sich mit mir in dem Ausdruck tiefsten Bedauerns 
zu vereinigen über den Verlust dieses ausgezeichneten und verdienst- 
vollen Mannes, dessen wir gewiss Alle stets in wärmster Dankbarkeit 
gedenken werden." 
Das Curatorium fasste hierauf den Beschluss, an die Hinterbliebenen 
des Verblichenen ein Condolenzschreiben zu richten und über die Er- 
richtung eines Denkmals in der nächsten Sitzung schlüssig zu werden. 
Sodann hielt der Herr Vorsitzende folgende Ansprache an die Ver- 
sammelten: 
mSehr geehrte Herren! 
Noch liegt mir leider die Pflicht ob, lhnen von einem weiteren, 
für uns Alle tief bedauerlichen Ereignisse Mittheilung zu erstatten, 
indem, wie Ihnen ohnehin bereits bekannt sein wird, sich unser all- 
verehrter Herr Hofrath Bucher entschlossen hat, um seine Versetzung 
in den Ruhestand anzusuchen, und mit Ende Juli von seiner Stelle 
als Director des Museums zurücktreten wird. 
Mit Hofrath Bucher scheidet nun von der Direction der letzte 
jenes illustren Dreigestirns Eitelberger-Falke-Bucher, welche das 
Oesterr. Museum von dessen Gründung an geleitet und dasselbe 
durch ihre geniale, schöpferische Kraft auf jene Höhe gehoben haben, 
die es heute einnimmt. 
Sie, meine Herren, die Sie Zeugen dieser außerordentlichen 
Thätigkeit waren, werden am besten zu beurtheilen wissen, welcher 
große Antheil Hofrath Bucher hieran gebührt, welche unvergänge 
lichen Verdienste er sich um das Museum, um die Hebung unserer 
heimatlichen Kunstgewerbe, ja um die gesammte kunstindustrielle 
Entwicklung unserer Zeit erworben hat. 
Auch darf ich wohl im Namen aller Mitglieder des Curatoriums 
sprechen, wenn ich mir erlaube, unseren scheidenden Director für 
all' seine Mühen und seine schönen Erfolge, für Alles, was er im 
lnteresse unserer Kunstindustrie geleistet hat, und nicht zum Geringsten 
i-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.