MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1897 / 7)

51.0 
 
für die vielen Beweise freundlichen Entgegenkommens und Zusam- 
menwirkens, die er uns Allen im Curatorium stets gegeben hat, 
unserer tiefgefühlten und warmen Dankbarkeit, Hochachtung und 
Verehrung zu versichern. Dem tiefen Schmerze, der uns bei seinem 
Ausscheiden aus der schönen Stellung erfüllt. gesellt sich jedoch an- 
dererseits die frohe Nachricht hinzu, dass Se. kais. Hoheit unser er- 
habener Herr Protector Herrn Hofrath Bucher nunmehr zum Mit- 
gliede des Curatoriums zu ernennen geruht haben, wo er, wie kaum 
ein Anderer, berufen sein wird, vermöge seiner langjährigen reichen 
Erfahrung und seines vielseitigen Wissens uns ein hochwillkommener 
Mitarbeiter zu sein. 
Indem ich somit Herrn Hofrath als unser jüngstes Mitglied 
hiemit herzlichst willkommen heiße, kann ich nur dem uns Allen 
gewiss aus wärmstem Herzen kommenden Wunsche Ausdruck geben, 
dass Hofrath Bucher noch lange Jahre in voller geistiger Frische an 
unseren Berathungen theilnehmen möge zum Wohle dieses Hauses, 
seiner edlen und großen Ziele und zur wahren Freude aller seiner 
Collegenm 
Hofrath v. Storck, welcher hierauf das Wort ergriff, dankte dem 
scheidenden Director für seine großen Verdienste um die Organisation 
und Entwicklung der Kuustgewerbeschule, in welcher Hofrath Bucher 
auch als Lehrer und administrativer Leiter durch viele Jahre .die erfolg- 
reichste Thätigkeit entfaltet hat. Hofrath Bauer verwies zunächst auf die 
ausgezeichnete Vermehrung der Museumssamrnlungen durch Hofrath 
Bucher, welcher als einer der liervorragendsten Kenner, aber auah als 
Mann von weitem praktischen Blick stets dafür eingetreten ist, dass das 
Museum der Wissenschaft und Praxis zugleich zu dienen habe. Redner dankte 
vor Allem als Naturforscher für Bucher": epochemachende technologische 
Arbeiten, welche wie seine rGeschichte der technischen Künsten die 
Wissenschaft, so auch durch kleinere Arbeiten, wie das Vademecum: 
nDie Kunst im Handwerke, das Verständniss der weitesten Kreise außer- 
ordentlich gefördert haben. 
Professor Eisenmenger dankte sodann im Namen der Künstler für 
die Fülle von Anregung, welche Bucher als Gelehrter, Museumsvorstand, 
Lehrer und Schriftsteller dem Kunstschalfen gewährt habe, und theilte 
mit, dass die Künstler Wiens diese dankbare Gesinnung auch noch in 
officieller Form zum Ausdruck bringen werden. 
Bildhauer Costenoble hob als Vertreter der Commune die Verdienste 
hervor, welche Hofrath Bucher sich durch sein vieljähriges Wirken am 
Oesterr. Museum, auf welches Stadt und Reich mit Stolz blicken, um 
Wissenschaft, Kunst und Industrie erworben habe. 
Sodann gelangen folgende Zuschriften der Curatoren Lobmeyr und 
Hanusch zur Verlesung: 
Herr Lobmeyr schrieb, nachdem er seinem Bedauern Ausdruck 
gegeben hatte, der Trauerkundgebung für Hofrath Falke nicht beiwohnen 
zu können: 
wEbenso bedauere ich es lebhaft, dass ich nicht an der ofiiciellen 
Verabschiedung des jetzigen Directors des Museums, Herrn Hofrath 
Bruno Bucher, theilnehmen, nicht im Curatorium selbst es aussprechen 
kann, wie sehr ich mich auch ihm verpflichtet fühle für den vielfachen 
Rath, die reichen Anregungen, die immer gerne gebotene thätige Mit- 
Wirkung bei jedem Anlasse, den mich an ihn zu wenden, ich fand.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.