MAK

Full text: Monatszeitschrift I (1898 / Heft 10)

Wende des Jahrhunderts zahl- 
reich nach England eingewandert 
sind. Zwischen 1685 und 1742 
sind 31 französische Namen als in 
die Goldschmied I-Iall in London 
neu eingetragen verzeichnet. Da- 
runter die berühmt gewordenen 
Namen der Harache, Pantin, 
Platel, Willaume und vor allem 
des glänzendsten Vertreters des 
Louis XV., Paul de Lamerie. All- 
bekannte, noch jetzt bestehende 
Londoner Firmen haben im 
XVIII. Jahrhundert ihren Anfang 
genommen, so Garrard's, Rundell 
and Bridge, Storr and Mortimer, 
später zu Hunt and Roskell ge- 
worden. Für Rundell and Bridge 
hat Flaxman Formen und 
Entwürfe geliefert. Der Bedarf 
an neuem Silbergeräthe muss 
während des XVIII. 
Jahrhunderts ein un- 
geheuerer gewesen 
sein. Hiezu trug nicht 
wenig die fürstliche 
Gastfreundschaft der 
städtischen Gemein- 
wesen bei. Für ein 
Gastmahl, welches 
der Lordmayor von 
London 1761 dem 
Könige und der 
Königin gab, wurde 
das ganze Silberge- 
schirr und Tafelge- 
räthe bei Gilpin neu 
angeschafft. Hohe 
Würdenträger, wie 
Botschafter und Stell- 
VertTeteT des  Tasse, verfertigt von Robert Abercromby, London 1745 
 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.