MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1896 / 10)

454. Dann vor verschiedene Metall und Gusswerk und andere 
Nothwendigkeiten, zu denen Belle Vedere und Holitscher Wasser Machinen 
dem Uabbe Marcy und Wiennerischen Glockengiesser Stephan 
Draik. . . . . . . . . . . . . . .305l1.7i'[,kr. 
Mahler und Anstreicher! Der Wiennerische MahlerJoann 
Marsch: 
464. Vor Vergoldung und Schwarz anstreichung des Adler auf dem 
fronlispicio gegen fasanngarten. . . . . . . . . . . 30 H. 
465. Vor Mahlung und Renovirung verschiedener Zimmer im Schloss 
lOO H. 
466. Dem allh ier (d. h. in Holitsch) gewesten Mahler Fim bacher') 
vor Mahlung eines Crucifixbild in das Capuciner Kloster und aussezung 
des Altar blat in der Schloss Capellen . . . . . . 5 H. 65 kr. 
Bild-Hauern: 470. Dem Wienerischen Bildr-Hauer Anloni 
Fingler Vor denen 6 Schuh hohen Holtzern auf das Frontispicium 
gesetzten Adler . . . . . . . . . . . '. . . . 50 H. 
Allhiesigen (d. h. Holitscher) Fabrique Bild! Hauer Rudolph 
Oxneri 
i 470. Vor in die Schloß Capellen auff das Altar Von Stoccator- 
Arbeit gemachte zwey Kindel und eine glorie . . . . . . l0 H. 
473. Vor Vergrößerung besagter Glorie . . . . . . 4w 
Vhrmachern: 4.79. Dem Wiennerischen Uhrmacher-Meister 
Joa nn Heyligers Vor die neue Schloss-Uhr exclusive deren Glocken 
und gewicht bley. . . . . . . . . . . 650 H. 
480. Allhiesigen (d. h. Holitscher) Uhrmacher Jacob Mudel(?) 
Vor Reparation der Alten Uhr. . . . . . . . . 2 H. 50 kr. 
500. Un(er'm 2. April bey abholung Tischler-Arbeit in das Capuciner 
Kloster mit einem Wagen von Wienn . . . . . .5 B. 71'], kr. 
501. Unterm nzgw April bey abholung mit "Zu Wägen deren 
Kellhaimer Platten von Schloß Hoff . . . . . 14 B. 70 kr. 
und Bey abführung des Marmor Steinernen Altar aus der Schloß 
Capellen mit einem Wagen nach Wien . . . . . .5 H. 31'], kr. 
') 1746 erscheint er auch in den Rechnungen der k. lt. Holitscher Maiolika- 
Geschirrfabrik und erhält für accordirte Arbeit im Ganzen 4.9 B. 55314 Im; überdies kommt 
er im selben Jahre auch unter nDenen untern Monathlichen Zahlungen Stehenden: (Post 
120-122) vor. Die folgenden Fabriksacten sind unvollständig und Enden wir ihn daher 
nur noch einmal im Jahre 1754 unter'm 28. September erwähnt: rDem Sebastian 
Ferdinand Finbacher Oehlrnalet ut auszieg 4 H. 3a kr.-. Die zweierlei Schreibweise Fin- 
bacher und Fimbacher braucht uns nicht zu beirren; wir finden Aehnliches in den Acten 
auch bei vielen anderen Namen, bezüglich welcher unzweifelhaft feststeht, dass sie sich 
auf ein und dieselbe Person beziehen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.