MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1896 / 12)

MITTHEILUNGEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschriyälfür Nläxiflstgewerbe. 
Herausgegeben und redigin durch die Direction des k. k. Oeeterr. Museums. 
Im Commissionsverlag von Curl Gerold's Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
Nr. 132. (375). WIKEN, [Jecember 1896. N. F. XI. Jahrg. 
 
Inhalt: Erweiterungsbauten zum Oesterr. Museum am Slubeuring. - Die Weihluchts-Ausetellung des 
Wiener Kunstgewerbe-Vereines. Von E. L. - Fälscher und Sammler. Von Haus Macht. - 
Angelegenlueilen den Oeuerr. Museum: und der mil demselben verbundenen lnuliwte. - Line- 
rnlurbericlul. - Bibliogrephie den Kunnlgewerhu. - Notizen. 
Erweiterungsbauten zum Oesterreichischen 
Museum am Stubenring. 
Schon während des Baues des Oesterr. Museums für Kunst und 
Industrie und der Kunstgewerbeschule (1869-1877) wurde von allen 
betheiligten Factoren die Wahrscheinlichkeit erwogen, dass beide An- 
stalten in ihrer naturgemäßen Entwicklung allmälig über das ursprüng- 
liche Raumausmaß hinauswachsen würden; und in dieser Voraussicht 
ertheilte der Stadterweiterungsfonds die Zusage, bei einer Verfügung 
über das noch unverbaute dreieckige Grundstück längs der Wien bis 
zur Zollarntsbrücke die Interessen der a-nrainenden Schule wahren zu 
wollen. Dieses Dreieck wird nunmehr durch die theilweise Umlegung 
des Stubenrings ein Theil eines Langecks, eines umfangreichen Bau- 
grundes für Zins- und Geschäftsbauten, und in nicht ferner Zeit dürften 
die auf der Nordseite der Schule gelegenen Malschulen durch gegenüber- 
liegende hohe Häuser um das unentbehrliche freie Licht gebracht werden. 
Das Curatorium des Oesterr. Museums hielt es daher für seine Pflicht, 
die hohe Regierung auf diesen Umstand und zugleich darauf aufmerksam 
zu machen, dass durch das Zurückdrängen des Wienflusses ein Baugrund 
hinter den beiden Museumsgebäuden gewonnen werden soll, der einer- 
seits Entschädigung für die gedachte Beeinträchtigung der Schulräume 
bieten, anderseits eine Erweiterung der Sammlungssäle und auch noch 
Jahr-g. 1896. [6
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.