MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1895 / 4)

362 
der auszuführenden Gegenstände zur Begutachtung einzusenden, sowie 
über den Fortgang der Arbeit die genannte Direction derart in Kenntniss 
zu erhalten, dass ihr eine Controle der vorschriftsmäßigen Durchbildung 
ermöglicht ist. 
Die Kostenvoranschläge sind so einzurichten, dass summarisch er- 
sichtlich wird, wie viel auf die nur einmal zu bestreitenden Auslagen 
für Zeichnungen oder Modelle entfällt, und wie viel auf die eigentliche 
Herstellung der Gegenstände. 
Ob und welche künstlerischen Hilfskräfte (Zeichner, Modelleure etc.) 
in Anspruch genommen werden sollen, bleibt dem Ermessen des Ge- 
werbetreibenden, der den Auftrag erhalten hat, überlassen, doch wird 
die Namhaftmachung selbständiger Mitarbeiter nach Fertigstellung des 
Ganzen zur Bedingung gemacht. 
Walter Crane-Ausstellung im Oesterr. Museum. 
Sonntag den 7. d. M. wurde im Oesterr. Museum eine Ausstellung 
von Arbeiten des! in Oesterreich und Deutschland besonders durch seine 
farbigen Bilderbücher für Kinder bekannten englischen Malers und 
Zeichners Walter Crane eröEnet. 
Walter Crane (geb. 1845 zu Liverpool als der Sohn des Porträtmalers 
Thomas Crane) ist einer der bedeutendsten und vielseitigsten künstlerischen 
Führer des modernen Kunstgewerbes in England. Als Maler gehört er 
zur Schule der sogenannten Präraffaeliten. Neben der Malerei und der 
Buchillustration ist W. Crane auf den verschiedensten Gebieten des Kunst- 
gewerbes als Zeichner thätig, besonderen EinHuss aber hat er auf die 
englische Tapetenfabrication genommen durch seine genialen Entwürfe 
für Wand- und Plafondtapeten; er hat mit diesen der englischen Ta- 
petenfabrication tliatsächlich völlig neue Wege gewiesen. Ferner schuf 
Walter Crane eine Reihe von originellen Zeichnungen für Stickereien 
und Webereien, Glasmalereien, Mosaiken, Thonfliesen, Stuckverzie- 
rungen u. s. f. 
Den Aufgaben des Oesterr. Museums entsprechend, ist die von dem- 
selben veranstaltete Ausstellung von Arbeiten Walter Crane's auf das 
kunstgewerbliche Gebiet beschränkt. Sie füllt fast den ganzen Saal lX 
und umfasst eine Auswahl des Vorzüglichsten,' was W. Crane an Buch- 
illustrationen, Tapeten und Thonfliesen geschaffen. 
Von den lllustrationswerkenW. Crane's sind nahezu 500 Blätter 
ausgestellt, in einfarbigem sowohl als in zwei- und rnehrfarbigem Druck; 
unter den ersteren Grirnm's Kinder- und Hausmärchen, unter den letz- 
teren eine Reihe der beliebten ABC- und Märchenbücher (Toy Books) 
in chronologischer Anordnung, ferner die reizenden Kinderbücher wThe 
Baby's Bouquetu und vThe Baby's Opera-l, wBaby's own Aesopw, vLegends
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.