MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1894 / 4)

LUU 
Pamamenten-Ausstellung. Donnerstag den 2.9. v. M. Vormittags 
um tr Uhr wurde im Saal Vl des Oesterr. Museums durch den Hofrath 
Prälaten Dr. Zschokke in Vertretung Sr. Eminenz des Cardinals Fürst- 
Erzbischofs Dr. Gruscha die vom Vereine zur beständigen Anbetung des 
allerheiligsten Sacramentes zur Ausstattung armer Kirchen veranstaltete 
Paramenten-Ausstellung eröffnet. Für die Ausstellung spendeten: Ihre 
königl. Hoheit die durchl. Frau Erzherzogin Adelgunde, Herzogin von 
Modena, zwei prächtige Messgewänder, ein grünes und ein weißes, 
reich in Gold gestickt; Ihre k. u. k. Hoheit die durchl. Frau Erzherzogin 
Maria Immaculata gleichfalls zwei weiße goldgestickte Messkleider; 
Ihre königl. Hoheit Herzogin Isabella von Württemberg ein weißes 
goldgesticktes Messkleid; Ihre k. u. k. Hoheit Herzogin Margaretha 
Sophia von Württemberg ein kunstvoll gearbeitetes Messkleid. Ihre 
k. u. k. Hoheit die durchl. Frau Erzherzogin Elisabeth spendete eine 
selhstgearbeitete Stola (weiß und Gold), Ihre k. u. k. Hoheit die durchl. 
Frau Erzherzogin Maria Imrnaculata Raineria zwei selbstgearbeitete 
Altarpolster. 
Am Erölilnungstage haben Ihre k. u. k. Hoheiten die durchl. Herren 
Erzherzoge Ludwig Victor und Rainer, ferner die durchl. Frau Erz- 
herzogin Marie, geleitet von Ihrer Durchlaucht der Prinzessin Liechtene 
stein und den Grälinnen Stadion, Harrach, Paar, Piatti, Thurn und Tige, 
diese Ausstellung besichtigt. Auch der apostolische Nuntius, Se. Excellenz 
Erzbischof Agliardi erschien Nachmittags im Museum und wurde gleich- 
falls von den genannten Damen durch die Ausstellung geleitet. Freitag den 
30. hat die durchl. Frau Erzherzogin Carolina die Ausstellung besichtigt. 
Am folgenden Tage haben Ihre königl. Hoheit die Frau Herzogin 
von Modena, Erzherzogin Adelgunde, Flirsterzbischof Cardinal Dr. 
Gruscha, Fürsterzbischuf Cardinal v. Schünborn, Fürst Schwarzen- 
berg und die Obersthofmeisterin Ihrer Mai. der Kaiserin Gräfin Goäss 
die Ausstellung besucht. 
Die Ausstellung wurde am t. d. M. geschlossen. 
Graphische Ausstellung. Se. k. u. k. Hoheit der durchl. Herr 
Erzherzog Ludwig Victor hat am 20. v. M., geleitet vom Director Hof- 
rath v. Falke, die graphische Ausstellung besichtigt. 
Bibliothek des 085126113 Museums. Vom 21. März bis zo. Oc- 
tober ist die Bibliothek, wie alljährlich, an Wochentagen - mit Ausnahme 
des Montags - von g bis 2 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von g bis 
I Uhr geöffnet. 
Gesellschaft zur Förderung der Kunstgewerbesohule. In 
der unter dem Vorsitze des Herrenhausmitgliedes Lobmeyr am 8. v. M. 
abgehaltenen Generalversammlung dieser Gesellschaft widmete der Vor- 
sitzende dem verstorbenen Präsidenten Sr. Excellenz Graf Edmund Zichy 
einen warm empfundenen Nachruf. Der Jahresbericht schildert die 25jährige 
Wirksamkeit der Gesellschaft; in dieser Zeit wurden von ihr zu Stipendien, 
Schulgeldern, Reiseunterstützungen u. s. w. rund fI. 98.000 an Schüler 
der Kunstgewerbeschule gewidmet; im abgelaufenen Jahre betrugen die 
Einnahmen 626i fl. gt kr., die Ausgaben 5985 f]. 92 kr., das Stamm- 
kapital beziffert sich auf 8r.ooo B. Auf Antrag des Herrenhausmitgliedes 
Dumba wurde der um die Gesellschaft hochverdiente Cassier derselben 
Herr Lobmeyr zum Präsidenten gewählt, in den Ausschuss wurden die
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.