MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1894 / 5)

MITTHEILUN GEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschriiffwfflwl; kilgrblstgewerbe. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direction des k. k. Oesterr. Museums. 
Im Commissionsverlag von Carl Gemldä Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
 
  
Nr. 101. (344). WIEN, Mai 1894. N. F. IX. Jahrg. 
Inhllt: Wiener Congren-Ausstellung im Oesterreichiechen Museum. - Das Rankenornament. Von Alois 
Riegl. - Eine Preisnunchreibung der Union centrale. Von B. - Angelegenheiten des Oeuerr. 
Museums und der niil demlelben verbundenen Instilule. - Litteralurberichl. - Bibliographie 
de: Kuuatgewerbex. -- Notizen. 
Wiener Congress-Ausstellung im Oesterreichischen 
Museum. 
In der Reihe der Spezial-Ausstellungen, welche das Oesterreichisclie 
Museum seit Jahren in seinen Räumen zu veranstalten pliegt, nimmt 
diejenige, welche unter dem kurzen Titel des wWiener Congressesn ein 
Zeitbild ergeben soll, eine besondere Stellung ein. Obwohl auch sie die- 
jenigen Gegenstände enthalten soll, welche den Inhalt des Museums bilden 
und seinem eigentlichen Zwecke entsprechen, so geht doch das Interesse 
weit darüber hinaus. 
Der Wiener Congress lebt in der Erinnerung der Wiener fort, als, 
wenn auch kurze, so doch bedeutsamste und reizvollste Epoche, welche 
die Stadt in ihrer langen Geschichte erlebt hat. Noch sind, wenn auch 
die Theilnehmer jener Tage alle aus dem Leben geschieden sind und 
heute schon die Enkel das Geschlecht der Gegenwart bilden, noch sind 
die Traditionen in Volk und Familie lebendig. Zahlreiche Porträts haben 
uns die Züge Derjenigen überliefert, welche damals eine Rolle spielten, 
zahlreiche Gegenstände, welche ihnen angehörten, sind erhalten geblieben, 
zahlreiche Bilder geben uns einen Begriff von den Festen und Aufzügen, 
von den Oertlichkeiten, wo sie stattfanden, von dem Volke, das ihnen 
zusah, von dem Luxus und der Pracht, die sie begleiteten. 
Aber der Wiener Congress war nicht blos eine Episode in der Ge- 
schichte der Stadt oder des Landes, er war ein weltgeschichtliches Er- 
Jnhrg. N94. _ 9
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.