MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1894 / 5)

London. er ses objeubdhrt. 8'. 15 p. Pnris, Plon 
- Day, L. E. Une exposilion frangaise Nourrit et Co. 
d'un döcoralif jugee pur un Angllis. (Re- Stu ngan. 
vue des Art: deren, Jnnv.) - Ausstellung der bei Gelegenheit der Chi- 
Paris. cagoer Wekuusstellung für das Landes- 
- L'Exposition de Marie4Antoinetle e! son Gewn-Museum nngekauften Gegenstände. 
remps. (Chronique des uns, 15.) (Gewerbebl. aus Whruemberg, n.) 
Pforzheim. Turin. 
- Ulixpnsition de bijoulorie de Pforzheim. - Manfredi, Manfr. Emnnuele. Prima 
(Revue des Arm decon, Junv.) l esposizione italinnn di nrchiteltura, To- 
Roanne. 
rino 1890 (Relnzione). Roma, tip. Vinc. 
- Dächelette, .I. Le Muse: de Roanne I Biccheri. 8'. p. 35. 
Notizen. 
Eröifhung der Wiener Möbelindustrie-Ausstellung. Sonntag 
den 15. v. M. Vormittags wurde die Wiener Möbelindustrie-Ausstellung 
in der Gartenbau-Gesellschalt von dem Sectionschef Baron Weigelsperg, 
als Vertreter des Handelsministers, eröffnet. - 
Ansichten von Wien auf der Antwerpener Weltausstellung. 
Die österreichische Commission für die Weltausstellung in Antwerpen hat 
vom Maler Petrovits zwei große Ansichten von Wien herstellen lassen, 
welche zur Decoration der Rückwand der österreichischen Abtheilung 
bestimmt sind. Diese Bilder, welche ein Breite von 7 und eine Höhe von 
z Metern haben, zeigen dem Beschauer die ganze Großartigkeit und 
Schönheit der Wiener Ringstraße und die dahinter liegenden Theile der 
Stadt und zwar auf dem einen Bilde vom Dache des Rathhauses, auf 
dem anderen vom Dachc des Burgtheaters aus gesehen. Die mit großer 
Virtuosität gemachten Bilder werden gewiss einen Hauptanziehungspunkt 
der österreichischen Abtheilung bilden. 
Der Verein nlierold- in Berlin wird sein zgjahriges Stiftungsfesr voraussichtlich 
am 3. November d. J. begehen. Die Grundzüge der Feier sind bereits festgestellt; unter 
Anderem wird eine Festschrift unter Redaction des Prof. Ad. M. Hildebrandt erscheinen, 
für welche eine Reihe Abhandlungen und Illustrationen von hervorragenden Gelehrten 
und Künstlern auf lieraldisch-genealogischem Gebiete zugesagt sind. Am z. Nov. soll 
ein Begrüßungsabend, am 3. eine öffentliche Festsitzung und die Erbffnun der geplanten 
heraldisrh-kunstgewerblichen Ausstellung stattfinden. - Der im Jahre tgfzg von sieben 
Mitgliedern gestiftete Verein i-Heroldu ist gegenwärtig nicht nur über ganz Deutschland, 
sondern auch in fast allen übrigen Staaten Europe's, sowie in Amerika, Asien und Afrika 
verbreitet; er zählt zu seinen Mitgliedern Angehörige regierender Hauser, des Adels, des 
Künstlerstandes, sowie zahlreiche Kunstgewerbetreibende. 
Fund von alten ltinzen. Bei der Demolirung des alten Gemeindehauses in 
Ober-SL-Veit. Rudolfsgasse, fanden Arbeiter vier irdene Töpfe eingemauert, die silberne 
Münzen aus den Jahren t6z7 bis 1634 enthielten. Da der Fundort Comrnunal-Eigenthum 
ist, wurden die Münzen dem Magistrate Wien übergeben. 
Der künstlerische Entwurf zu neuen französischen Briefmarken wird durch 
die Generaldirection des französischen Postr und Telegraphenwesens zum Gegenstand 
eines auf franzosische Künstler beschrankten Wettbewerbes gemacht, demzufolge drei 
stattliche Preise von gooo, rgoo und m00 Francs lür die besten Entwürfe ausgesetzt 
worden sind. Es ist dies ein neuer Beweis, welche Bedeutung in Frankreich der künst- 
lerischen Ausstattung eines selbst verhlltnissmaßig geringfügigen Gegenstandes zuge- 
wendet wird. 
Für die Redacüon verantwortlich: J. Fobunkr und F. Nun. 
Selbuverkg du k. l. Outerr. Mlueuml für Kunll und lnduslne. 
Illrhlrnklzvd vnl Clrl üeruldi Hohn 11 h nl.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.