MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1894 / 7)

17a _[ 
Dass das Bildzeichen als Mittheilungsbehelf, einmal als solcher erfassf 
und benützt, aus praktischen Gründen in conventioneller Art geschaffen 
und nach Möglichkeit unverändert erhalten bleiben musste, braucht gleich- 
falls keine besondere Erklärung. Die Schriftfiguren konnten nicht täglich 
neu erfunden werden. Aber die Schrift ist sowie die Sprache etwas 
 
 
 
 
Lebendes, sich weiter Entwickelndes. Zwar langsam, unmerklich fasr, 
aber unaufhaltsam ändern sich die Formen der Bildzeichen. Wir finden 
ihre Gestaltung zu hoher Vollkommenheit gebracht, wie bei den ägyp- 
tischen Hieroglyphen, im selben Maße aber auch völlig schematisirt, oft 
bis zur gänzlichen Verflüchrigung der Urvorstellungen, wie es bei vielen 
der chinesischen, in gewissen Fällen auch von den Japanern gebrauchten
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.