MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1892 / 3)

- Die Ausstellung erfreut sich in allen Kreisen des Puhlicums un- 
ausgesetzt des lebhaftesten Interesses._ Wie vorauszusehen war, hat auch 
nach der Eröffnung noch eine große Zahl von Freunden dieses eigen- 
artigen Zweiges der graphischen Künste dem Oesterr. Museum eine Reihe 
der prächtigsten Farbenstiche für die Ausstellung zur Verfügung gestellt, 
namentlich Gräfin Schönborn geb. Gräfin Czernin, Hugo Graf Traun, 
Baron Georges Beess-Chrostin, Dr. A. Loew, Herr Adolf Taussig, Herr 
Josef Salzer, Frau Emilie Kassowitz, Fräulein Julie Wertheimer. Die 
nachträglich eingelangten Blätter sind seit dem r. d. M. im Vorlesesaal 
des Museums, anschließend an die bereits dort befindlichen Bilder, auf- 
gestellt; einzelne dieser Ergänzungen, darunter mehrere reizende Blätter 
von Janinet und Debucourt, haben noch im Saal IX Platz gefunden. - 
Gleichzeitig ist auch der 83 Nummern zählende Katalog der Nach- 
träge erschienen und im Verlage von C. Gerold's Sohn sowie im 
Oesterr. Museum um den Preis von zo kr. zu beziehen. 
Auszeichnungen. Anlässlich der Weihnachts-Ausstellung des 
Wiener Kunstgewerbevereines hat Se. k. u. k. Hoheit der durchl. Herr 
Erzherzog Rainer als Protector des k. k. Oesterr. Museums folgenden 
Theilnehmern an der genannten Ausstellung das Anerkennungsdiplam, 
beziehungsweise die Medaille des k. k. Oesterr. Museums für Kunst und 
Industrie zu verleihen befunden, und zwar: l. Das Anerkennungsdiplom: 
dem k. u. k. Hoftischler Alexander Albert; dem Bronzewaarenfabri- 
kanten Franz Bergmann", der bosnisch-herzegowin. Landes- 
regierung; dem Bildhauer Gustav Gassmann; dem Privatatelier 
für Ernailmalerei an der Kunstgewerbeschule des k. k. Oesterr. Mu- 
seums; dem Glaswaarenfabrikanten Alois Reich; dem k. u. 1k. Hof- 
vergolder Josef Threm. 2. Die Medaille: dem Werkmeister für Metall- 
technik an der k. k. Staatsgewerbeschule zu Innsbruck A. Biendl; der 
Malerin Anna Plischke; dem Bildhauer Michael Ruppe. 
1361801181380111101113811. Der Director des Oesterr. Museums Hofrath 
v. Falke, die Curatoren Nicolaus Dumba und Ludwig Lobmeyr, 
der Director der Kunstgewerbeschule Hofrath Josef Storck und Custos- 
Adjunct Dr. Eduard Leisching wurden in das Central-Comite der inter- 
nationalen Kunst- und Industrie-Ausstellung 1893 in Chicago berufen 
und Hofrath v. Falke, Ludwig Lobmeyr und Hofrath Storck vom 
Handelsminister gleichzeitig zu Mitgliedern des Executiv-Comitäs dieser 
Ausstellung ernannt. 
Besuch des Museums. Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
Februar von 10.105, die Bibliothek von 2x49, die Vorlesungen von 598 Personen 
besucht. 
Neu ausgestellt lm Atcadenhofe: Thor und Gitter for die Villa Mattoni in 
Karlsbad, nach Zeichnung und unter der Leitung des Architekten Karl Haybdek in 
. Schmiedeeisen ausgeführt vom Kunstschlosser M. Toman in Wien. 
Vorlesung. Am a1. Janner 1892 sprach Custoa-Adjunct Dr. Leisching über 
tOriginalitat und Nachahmung im Kunsischaifem. 
Der Vortragende ging von der Unterschätzung aus, welche Platon dem nach- 
bildenden Künstler im Phadrus angedeihen ließ, wogegen jeder Künstler und Kunstver- 
standige sich auflehnen müsse, und untersuchte sodann zunächst die Frage, inwiefern 
das Kunstschatfen die Natur nachahmen konne und müsse. Der Vortragende entwickelte 
hier die Theorie des zwischen dem idealistischen und naturalistischen die Mitte haltenden 
lvnierh-rtnlislischen Stils. welcher nicht das Zuflllige, sondern das Bleibende aufsucht
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.