MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1892 / 5)

Siegel der Johsnniter-Comthurei zu Wesel. 
(Der deutsche Herold, 4.) 
Stnndarten, Neue, für die Mitglieder des 
Großherzogl. badischen Hauses. (Der 
deutsche Herold, 4.) 
Wappen, Das neue, der Reichslande. (Der 
deutsche Herold, 4.) 
Weber, s Gruppe lI-I. 
Zay, E. Histoire monetaire des colonies fran- 
caises, d'apres les documents ofiiciels. 
2'. 334 p. svec 273 lig. Paris, Ysuteur, 
3, rue de Montholan; Rollin et Feuardent; 
Chullamel; Serrure et Co., 53, rue de 
Richelieu. 
X I. Ausstellungen. Topographie. 
Museographie. 
G. L. R. lmpressions artistiques sur les 
musäes de lu Belgique et de la Hollande. 
8'. 35 p. Neuf-chätenu, impr. Beaueolin. 
(1891) 
Wort, Ein, über Ausstellungen. (Das Kunst- 
gewerbe, ll, 12; n. nkoln. Zißu) 
B erl i n. 
- Japanische Ausstellung im Kunstgewerbe- 
museum. (Das Kunstgewerbe, II, S.) 
- H. Die japanische Ausstellung im Kunst- 
gewerbemuseum zu Berlin. (lllustr. kunst- 
gewerbl. Zeitschr. für lnnendecor. lll, 4.) 
- Koepp, F. Von den Berliner Museen. 
(Allg. Ztg. 92, Beil.) 
Brüssel. 
- Catslogue de lu neuvieme exposition an- 
nuelle, fevr. 1892. Bruxelles. 8'. 44 p. 
Ca sse l. 
- Katalog der ausgewählten und reichhal- 
tigen Gemäldessmrnlung des Rentnern 
Hrn. Edw. Hsbich zu Cassel. Versteigerung 
zu Cassel den 9. u. 10. Mni 1892 durch 
H. Lempertz jun. (Köln) u. J. Th. Schall 
(Berlin). Köln, J. M. Heberle (H. Lem- 
pertz' Sühne). gr. 8'. XV, 64 S. rnit 38 
Tafeln. 
C hicsg o. 
- Exposition internat. de Chicago (1893). 
Reglement general. 8". 80 p. Paris, lmpr 
nntion. (Min. de commerce et de l'_ind.) 
- t-Worldk Columbian EXpOSlKiDnI. (Blätter 
für Kunstgewerbe, XXI, 3.) 
Düsseldorf. 
- Die beiden Juhresausstellungen der Düssel- 
dorfer Künstler im März 1892. (Die Kunst 
fur Alle, VII. 14.) 
Grenoble. 
- Catulogue des tableaux, stntues, bes- 
reliefs et objets d'art exposes dnns les 
gxl. du musee de peinture et de sculpture 
de In ville de Grenoble. 16'. 236 p. Gre- 
noble, impr. Breynet et Co. 75 cts. 
M a i n z. 
- Wolff, G. Das römisch germanische 
Centralmuseum in Mainz. (Berliner philol. 
Wochenschrift, XII, 9-12.) 
Paris. 
- Molinier, E. Le Jnpon au Musee du 
Louvre. (L'Art, 668.) 
Paris (Weltausstellung 1389). 
- Delaitre. Exposition univers. internat. 
de 1889 i: Paris. Rnpports du jury internen, 
publ. sous la direction de M. A. Picard. 
Classe 58: Meteriel et Frocedes de ls 
papeterie, des teintures et des impres- 
sions. 8". 65 p. Paris, lrnpr. nat. (1891). 
Wien. 
- Bucher, 8.. s. Gruppe V. 
- Engel, Emil M. Bericht über die Aus- 
stellung der k. k. Huf- u. Stastsdruckerei 
im Niederosterr. Gewerbevereine. (Wo-- 
chenschrift des N. Ö. Gewu-Vereines, 10.) 
- - - Bericht über die Kalender-Aus- 
stellung im Niederösterr. Gewerbevereine 
am 11. März 1392. (Wochenschr. d. N. Ö 
Gem-Vereines, 13.) 
- Rndetzky-Ausstellung, Die, im Oesterr. 
Museum. (Die Presse, 101.) 
Notiz. 
Bild an dem St. Stapbansdom. An der Rückseite des St. Stephansdomes hatte 
Joseph Danhnuser im Jahre 1827 ein Armenseelenwandbild entworfen. Das Gemälde ist 
im Laufe der Zeit der Zerstörung enheimgefallen. Der Wiener Dombauverein hat nun 
beschlossen, entweder ein Faesimile des Bildes an Stelle des unretibaren Originals zu 
setzen, oder aber, wenn dies nicht möglich wäre, einen NViener Künstler mit der Her- 
stellung eines neuen Bildes an derselben Stelle zu betrauen. Der Herstellung einer 
genauen Ccpie des Dunheusefschen Gemäldes stehen große Schwierigkeiten im Wege. 
Das Original ist zerstört, verwischt. Es ergeht daher von dem Comite an alle Kunst- 
freunde und -Kenner die Bitte, es von dem etwaigen Vorhendensein eines Entwurfes 
für das zu erneuernde Gemälde in Kenntniss zu setzen. 
Für die Redxminn verantwortlich : J. Fvlnuüu und F. Ritter. 
Selbllverlng den k. k. Oulerr. Museum: für Kunlt und Jndnltriz. 
lnnhdrunkzrd um cm umhin um in Wün.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.