MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe V (1890 / 11)

MITTHEILUN GEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
FÜR 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschrift für Kunstgewerbe. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direction des k. k. Oesterr. Museums. 
im Commissionsverlag von Carl Geroltfs Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
 
Nr. 59. (302) WIEN, November 1890. N. F. V. Jahrg. 
 
lnhnlt: Die Hauptltiicke du Schatzes von Reichenau. Von Albert Hofmlnn-Reichenberg. - Ein Pariser 
Attutellungs-Project: ,La Plnnte". - Die Beziehungen der orientalischen Teppichfabricatinn 
zu dem europäischen Abcndlnnde. Von Alois Riegl. (SchlunsJ -Angelegenheiten des Oesterr. 
Mnleumu und der mit demlelben verbundenen Institute. - Lineraturbericht. - Bibliographie 
de: Knnltgewerbei. - Notiz. 
Die Hauptstücke des Schatzes von Reichenau. 
. Von Albert Hofmann-Reichenberg. 
Anadyomenen gleich entsteigt den Fluthen des Zeller Sees, des 
durch die Constanz tragende vorspringende Landzunge abgetrennten Theiles 
des Bodensees, das fruchtbare Eiland: die Insel Reichenau. 
Nur geringe Ueberreste legen heute noch Zeugniss ab von der ehe- 
maligen Bedeutung der Insel für die ganze deutsche Cultur um die 
Wende des ersten Jahrtausends. Drei Kirchen, Bauwerke, welche für die 
kunstgeschichtliche Forschung von höchster Wichtigkeit sind, und bereits 
in Adler einen begeisterten Interpreten gefunden haben, dem neuerdings 
(Wien 1884.) Neuwirth folgte, sind es, die zunächst unsere Aufmerk- 
samkeit in Anspruch nehmen. Die Kirchen zu St. Peter und Paul in 
Niederzell, die dreischitlige Pfeilerbasilika in Mittelzell, welche den voll- 
ständigen Schatz der Insel Reichenau mit Ausnahme eines Stückes, aller- 
dings des kostbarsten, birgt, und die Kirche zu St. Georg in Oberzell, 
welche durch die in dem Anfange der Achtziger Jahre aufgedeckten Wand- 
gemälde von der höchsten kunsthistorischen Bedeutung geworden ist. - 
Dieses Gotteshaus war Jahrhunderte lang die Stätte, wohin Tausende 
der ganzen umwohnenden alemannischen und schwäbischen Bevölkerung 
ihre Schritte lenkten, und das jüngste Gericht an der Westapsis war eine 
laute Mahnung, welche in der Wildniss dieses Landes die Schrecken der 
Jahrg. 1890. I7
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.