MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VI (1891 / 1)

Angelegenheiten des Oesterr. Museums und der mit 
demselben verbundenen Institute. 
Weihnachts-Ausstellung. Se. Majestät der Kaiser geruhten 
am 12. December um r Uhr Nachmittags die Weihnachts-Ausstellung zu 
besichtigen. Se. Majestät wurden vom Director Hofrath v. Falke, Hofrath 
Storck, Reg-Rath B. Bucher, kais. Rath Hanusch, mehreren Mitgliedern des 
Curatoriums, den Professoren der Kunstgewerbeschule und den Ausstellern 
ehrfurchtsvoll empfangen und traten alsbald den Rundgang durch die 
Räume der Ausstellung an. Se. Majestät besichtigten zunächst die kera- 
mische Ausstellung im Säulenvestibule und begaben sich dann in die 
Säle im Parterre} um die Objecte der Porzellan-Ausstellung, der Textil- 
industrie und der Möbel-Exposition in Augenschein zu nehmen. Im ersten 
Stockwerke besichtigten Allerhöchstderselbe die bosnische Abtheilung sowie 
die Ausstellung des Wiener Kunstgewerbe-Vereines. Se. Majestät ver- 
weilten eine Stunde lang in der Ausstellung und geruhten beim Verlassen 
derselben der Alierh. Befriedigung über den wahrgenommenen Fortschritt 
auf dem Gebiete der Kunstgewerbe und der Kunstindustrie Ausdruck 
zu geben. _ 
- Ihre Majestät die Kaiserin hat Sonntag den 20. December 
Vormittags die Ausstellung zu besichtigen geruht. Ihre Majestät wurde 
von dem Director des Museums, Hofrath J. v. Falke, ehrerbietigst be- 
grüßt und durch die Ausstellungssäle geleitet. Nach dreivierrelstündigem 
Aufenthalte verließ Ihre Majestät das Museum unter Kundgebung Aller- 
höchster Befriedigung über das Gesehene. 
- Mittwoch, den 3. December um lO Uhr Vormittags erschienen 
Ihre k. u. k. Hoheiten die Erzherzoge Rainer und Ernst im Oesterr. 
Museum, um die Ausstellung zu besichtigen. Wenige Minuten später kam 
Ihre k. u. k. Hoheit die Kronprinzessin-Witwe Stephanie in Begleitung 
der I-Iofdame Gräfin Pallfy und des Obersthofmeisters Grafen Bellegarde. 
Am Portale wurde die Kronprinzessin-Witwe von dem Director des Mu- 
seurns, Hofrath v. Falke und dem Präsidium des Kunstgewerbe-Vereines 
empfangen. Die hohen Gäste verweilten längere Zeit in der Ausstellung 
und besichtigten dieselbe auf das Eingehendste. 
PGTSODBJJIEOIJIÜOht. Der Minister für Cultus und Unterricht hat 
den Wachtmeister des Dragoner-Regiments Albert König v. Sachsen Nr. 3, 
Hermann Kammler, zum Kanzlisten am k. k. Oesterr. Museum für 
Kunst und Industrie ernannt. 
Gostüm-Auestellung. Die Eröffnung dieser Ausstellung, an deren 
Installation bereits seit l. d. M. gearbeitet wird, wird am 17. Januar 
stattfinden. Sie wird alle verfügbaren Räume des Museums umfassen; 
der weitaus größte Theil der angemeldeten und erbetenen Gegenstände 
ist bereits eingetroEen und inventarisirt. Unter denjenigen, welche Bei- 
träge zu der historischen Abtheilung gesendet haben, nennen wir vor 
Allen die Fürsten Esterhazy, Liechtenstein und Schwarzenberg, von denen 
der erstere allein 17 Gegenstände aus der Schatzkammer in Forchtenstein 
geliehen hat, Gegenstände der interessantesten Art, welche bis in die Zeit 
und auf die Person des Mathias Corvinus zurückkehren. Aeltere Costüme 
haben ferner hergeliehen Graf Hans Wilczek, Dr. Albert Figdor, die 
Herren Fux, Gaul, Hofer, Salzer u. A. Costüme der verschiedensten Her- 
kunft (sämmtlich echt, nicht Theatercostüme), sind durch freundliche Be- 
willigung der Intendanz aus den Sammlungen der Hoftheater gekommen,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.