MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1877 / 139)

2. Oompositions-Olassen. Slßßdm Preis 
wöehentl. pr.Quana 
I. Für Möbel, Geräthe, Gefässe und bauliches Ornament: Herr Bau- 
meister Luthmer . . . . . . . . . . . . 
II. Für Flach-Ornament, Weberei, Stickerei, Tapetendruck etc.: Herr 3 R 
Historienmaler Meurer . . . . . . . . . . . 42 o m" 
III. Für ligürlicbe Decoration: Herr Professor Ewald . . . . 
IV. Für Modelliren: Herr Bildhauer Behrendt . . . . . 
' Zeichen-Cursus für Gemeinde-Schullehrer, l. Cursus: Herren Bau- 
meister Cremer, Zaar . . . . . . . . . . 4 3 n 
Zeichen-Cursus für Gemeinde-Schullehrer, 2. Cursus: Herr Bau- 
meister Cremer . . . . . . . . . . . . 4 3 n 
Neu in die Anstalt eintretende Schüler zahlen 3 Rm. Eintrittsgeld. 
Das Schuljahr begann am Montag, z. October 1876 und schliesst am Sonnabend, 
3c. Juni 1877. Ferien vom 24,. December 1876 bis 6. Januar, vom 29. März bis 4. April, 
vom ig. bis 23. Mai 1877. 
In den rnit ' bezeichneten Classen findet der Eintritt nur zu October jedes Jahres 
statt. - An allen Cixssen können Damen theilnehmen. 
Ueber die Aufnahme neuer Schüler in die übrigen Classen werden besondere Be- 
stimmungen vor dem jedesmaligen Quartalschluss veröffentlicht. 
Die Sammlung des Museums ist täglich - ausser Montags - von io bis 3 Uhr, 
die Bibliothek - mit Ausnahme der Ferienzeit - an den Wochentagen von m Uhr, 
Vormittags bis 3 Uhr Nachmittags und Montag, Dienstag, Freitag und Sonnabend Abends 
von 7'], bis 9'], Uhr geoifnet 
Krßtueiit: MHTHEILUNGEN. 
(Grillparzer-Monument.) Von der Jury für die Beurtheilung der 
Concurrenz- Entwürfe zum Grillparzer-Monument wurden die Verfertiger 
der Skizzen unter dem Motto: "Das Denken ist nicht der Empfindung 
geschenkt-ß (Herr Prof. Kundtmann), vJaromiru (Herr Prof. Weyer) 
und "Patriau (Herr Bildhauer Helmer) zur Betheilung mit den ausge- 
schriebenen Preisen von je 1000 H. bestimmt. Dem Verfertiger des 
Entwurfes unter dem Motto: "Dem heimischen Sänger-t (Herrn Bildhauer 
Lax) wurde eine Ehrengabe zugesprochen. Jeder der vorgenannten vier 
Bewerber wurde von Seite des Comitefs eingeladen, einen neuen Entwurf 
anzufertigen. Diese Entwürfe sollen bis Ende October d. J. vollendet sein 
und werden ebenfalls im Säulenhofe des Museums ausgestellt werden. 
(Besuch des Museums.) Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
März von 13.545, die Bibliothek von 1456, die Vorlesungen von 515 Personen 
besucht. 
(Neu ausgestellt.) Gitter, Giebel, Rosen und Dachwimpel nach Zeichnung des 
Architekten A. Krumbholz, ferner Thor- und Thurbeschlbge und zwei Communion- 
gitter für die Votivkircha nach dem Entwurf: des Prof. H. Riewel, ausgeführt in 
Schmiedeeisen von Ludwig Wilhelm in Wien; - kirchliche Geräthe in Metall im 
gothischen Style, ausgeführt von Brix und Anders in Wien; - Imitationen nach Me- 
tallarbeiten in Gyps, ausgeführt im Atelier des Museums von Alex. Schroth im Auf- 
trage des Museums in Harlem; - 30 japanische Stichblätter in Eisen, geschnitten und 
tauschin; - 4 Rosenkränze, 17. und 18. Jahrhundert; - Buchbeschlage aus ver- 
guldetem Kupfer, I8. Jahrhundert; - z Tabacksdosen, 1 Henkel, 1 kleines Hei- 
ligthum; - bairischer Fraucnschmuck in Silberfiligran; Kreuz aus Malachit, 17. 
Jahrhundert; - 2 Holzloffel mit Silber beschlagen, deutsch, 17. Jahrhundert; - 
siebenbürgischer und ungarischer Frauenschmuck, 17. und 18. Jahrhundert, sammtlich 
Eigenthum des Museums; - Teppich nach einem römischen Mosaikfussboden, gefunden 
auf den Walserfeldern bei Salzburg, Eigenthum des Herrn J. Gruber in Maria-Saal; - 
ältere Paramente aus Mauterndorf (Snlzburgi, Eigenthum der dortigen Pfarre; - Zwei 
Gitter und andere Gegenstände aus Schmiedeeisen von Schlossermeister V. Gillar in 
Wien; - Biiouterien von H. Rumpf in Wien; 4 Christus am Kreuze von Ebenholz 
mit Elfenbeineinlage, nach Zeichnung des Architekten Schaden, ausgeführt vom Bild-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.