MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 8 und 9)

 
auftraten. Nach den hübschen Arbeiten 
von Gottlieb Fischer in Prag, Fritzi 
Meyer in Gmunden und des „Atelier du 
livre d'or" in Genf zu urteilen, sind jetzt 
naturalistische Blumen in bemaltem 
Flachrelief besonders beliebt, zumal sie 
der realistischen Richtung der Kunst im 
allgemeinen entsprechen und nament- 
lich als Schmuck lyrischer Dichtungen 
willkommen sind. Doch machen die 
in Leder geschnittenen Blumenstücke 
von Martha Lühr in Berlin einen viel 
befangeneren Eindruck als einige Oktav- 
bändchen mit goldenem Linienwerk auf 
fein gefärbten Ledersorten. 
All das tritt aber hinter die virtu- 
osen Arbeiten des bekannten Pariser 
Buchbinders Charles Meunier zurück, 
der den illustrierenden Band mit Hilfe 
des Lederschnitts zu seiner höchsten 
Vollendung bringt und gleichzeitig auch 
die Intarsia, die Handvergoldung und 
den Blinddruck mit glänzender Routine 
und künstlerischer Freiheit handhabt. 
Er hat die Ausstellung sehr reich be- 
 
Wasserblase, grün glasiert. Oberöster- 
reichische Hafnerarbeit. XVI. jahr- 
hundemEnde.SammlungBenda 
473 
 
Bunt glasienerHafi-ierkrug mit Kruzifixnische. Mitte 
des XVI. Jahrhunderts. Traunvienel. Museum Linz 
dacht und Kunstwerke vornehmster Art geliefert, 
die bis in die kleinsten und verborgensten Winkel 
mit einer alle Techniken meisternden, aber mit- 
unter etwas ungebärdigen Phantasie ausgestattet 
sind. Sein Folioband von Goethes Faust zeigt, wie 
dem Durchschnittsfranzosen der tiefernste philoso- 
H phische Gehalt der Dichtung verborgen bleibt, wie 
VÜ ihm Goethe nur als eine Art Vorläufer von E. T. 
A. Hoffmann erscheint. In den Überzug von 
grünem Maroquin ist Rindsleder aufgelegt, das wie 
ein altes abgeriebenes Kupferrelief aussieht. 
Phantastische Ranken, braun und grünlich ab- 
getönt wie oxydierte Flecken, leicht umrissen und 
flach herausgetrieben, umgeben auf dem Vorder- 
deckel die Gestalt des Todes, während uns rück- 
wärts aus einer Rollbandkartusche Mephisto an- 
grinst. Die Innenseiten der Deckel sind mit reichern 
farbigen Ledermosaik ausgestattet, die Ränderdurch 
Goldlinien begrenzt. Vier andere Bände aus grünem 
5.1
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.