MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 8 und 9)

475 
Ofen im Schloß Siisenburg im Kremstal. Bunter Öfen im Schloß Wünhing bei Lambach. 
Vermutlich Arbeit eines Hafners in Kremsmilnster, Erzeugnis einer oberösterreichisehen, vermutlich 
nach x57o Steyrer Werkstätte (zirka x56o-x57o) 
ausgespartem Blattrnuster verziert war, ebenso die Ecken. Den Überzug 
bildete einfarbige dunkelgrüne Seide. Auch die benachbarten Krefelder 
Meister Welter und Peiler, dann Köster in M.-Gladbach pflegen mit Geschick 
den modernen nationalen Stil. Dieser hat Rodenbachs Buch über „Das tote 
Brügge" in schwarzes Kalbleder gebunden, darauf in Goldlinien eine Trag- 
bahre in Handvergoldung dargestellt, begleitet von zwei weißen Kerzen in 
goldumrissener Lederauflage. Ein in helles Schweinsleder gebundenes Er- 
bauungsbuch mit Renaissanceornamenten in Blinddruck und kräftig wirken- 
dem Goldtitel paßt sich dem ernsten Charakter alter Arbeiten vortrefflich an, 
ohne den modernen Ursprung zu verleugnen. In überraschender Weise tritt 
bei den deutschen Buchbindern der Düsseldorfer Karl Schultze in den
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.