MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 8 und 9)

Lorbeer und Eichenlaub umwunden, die auf- 
gehende Sonne, Torbogen und Turmspitzen 
ziertendenDeckelandererpoetischerWerke, 
Speer, Schwert und Schild, Bogen, Köcher 
und Pfeile den geschichtlicher und kriegeri- 
scherSchilderungen. PikanteLiteraturwurde 
in Schweinsleder getan, eine Geschichte des 
Fächers mit einem Stilleben von solchen in 
farbigen Lederauflagen geschmückt und der 
Titel inflotten, goldenen Schriftzügen, die sich 
gleichfalls aus Bogen und Linien zusammen- 
setzten, beigefügt. Das alles ist heutzutage 
nichts Seltenes mehr, man hat sich längst 
daran gewöhnt, den in einem Exemplar her- 
gestellten Einband als etwas Persönliches zu 
betrachten. Auch Schultze ist über dieses 
Anfangsstadium hinausgekommen und führt 
die schwierigsten und kompliziertesten Ent- 
würfe mit derselben peinlichen Sorgfalt aus 
wie die einfachen von dazumal. Eine quadra- 
tische Adresse, in Bunte Kachel, Brustbild eines Bäckers. 
lichtes schweins_ XVI. Jahrhundert Anfang. Wohl Salzburger 
Arbeit. Sammlung Dr. Figdor 
 
leder gebunden, 
hat an den beiden äußeren Ecken kräftige qua- 
dratische Messingbeschläge, welchen an den 
anderen ein Rosettenornament in Golddruck ent- 
spricht. Die Mitte bezeichnet eine größere sonnen- 
förmige Rosette mit breiter Umrahmung. Ebenso 
eigenartig ist ein Band in grauem Kapsaffian mit 
zwei stilisierten Lorbeerbäumen und zwei Reihen 
blaßroter Blüten. Ein Band aus demselben, aber 
hellgrün gefärbten Leder enthält in der Mitte eine 
rechteckige Auflage in Violett, umschlossen von 
einem geschmackvoll stilisierten, in Mäanderlinien 
auslaufenden Lorbeerkranz. Lorbeer und Gold- 
linien bilden auch den Schmuck eines in hellblauen 
Kapsafiian gebundenen Gedenkbuches, während 
Andrees Handatlas ein kalbledernes Kleid mit far- 
bigen Beizen und Goldlinien englisch-gotischen Stils 
erhalten hat, die einen großen Globus umgeben. 
Durch ungewöhnlich exakte Arbeit überrascht 
ein Band aus hellgelbem Kapsaffian, das bekannte 
z"'i"g1i"3"he' im schw'iz"l"'"" Werk von H. Stratz über die Rassenschönheit 
desmuseum. Kölner oder süd- _ _ _ 
dgugscbg n.;„e,a,b,;,_ m5 des Welbes enthaltend, wenn auch die Zeichnung 
 
1.x
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.