MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 11 und 12)

Gründer rnuß aber Konrad I., Graf von Abensberg, Erzbischof von Salzburg 
(I 106-: 147) gelten, der auch die Klöster Au am Inn, Baumburg, Chiem- 
see, Berchtesgaden, St. Zeno bei Reichenhall und Höglwört ins Leben rief. 
Dem Augustiner-Chorherrenstift Gars stand von 1 4 59 bis 1 4ögjohannes IL, 
der Moshaimer, als Propst vor; ihm folgte Johannes III. Stockkammer, 
einer der bedeutendsten Vorsteher des Klosters, und diesem 1494 Jakob V. 
 
Abb. x und z. Büste aus gebranntem Ton mit bunten Glasuren, aus Oberbayern, um 1500 (Burg Kreuzenstein 
an der Donau) 
Zollner, welcher im jahre 1510 wegen andauernder Kränklichkeit resi- 
gnierte. Die weitere Reihe der Pröpste ist für unser Thema belanglos, denn 
die Tracht der Büste läßt ihre Entstehung nur für die Zeit 1470 bis 1510 zu. 
Der Dargestellte ist gewiß kein Heiliger und seine Verehrung als heiliger 
Ulrich daher auf ein Mißverständnis zurückzuführen. Auch das Ebenbild 
eines Propstes oder Chorherrn der Augustiner kann mit dieser Büste nicht 
beabsichtigt gewesen sein, denn die Tracht ist eine rein amtliche, jene eines 
Richters, Lehrers, eines Notars oder Advokaten. Wir haben hierfür den 
Beleg in zahlreichen Holzschnitten des ausgehenden XV. Jahrhunderts. Der 
sackförrnigen, steifen Mütze, welche die Gelehrten und Juristen um die
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.