MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1877 / 142)

Gelegentlich der Jubelfeier Michel Angela's wurden im October 1875 
die hervorragendsten Werke des Meisters in Reproductionen vorgeführt, 
auch kam im April 1876 die Collection der Holzbearbeitungsmaschinen, 
welche sich im Besitze des k. k. Handelsministeriums befindet, zur Aus- 
stellung und wird im März 1877 eine Collection von Stickereien, von den 
f Schülerinnen der ersten Stickerin Brlinns, Frl. Markl ausgeführt, zur 
Ausstellung kommen, bei welcher Gelegenheit auch andere neue und alte 
Stickereiprdben exponirt werden und die reichen Vorlagen, welche die 
Bibliothek des Museum für diesen Zweig angeschafft hat, vorgeführt 
werden sollen. 
Da durch Ankäufe und besonders durch zahlreiche, dem jungen 
Institute zugekommene Geschenke sich die Sammlungen bedeutend ver- 
mehrt und den Mangel an Raum fühlbarer gemacht haben, ist fast regel- 
mässig eine grössere Partie seiner Gegenstände auf der -Wanderung, um 
in Olmütz, Mähn-Trübau, Prag, München etc. durch Exposition zu 
nützen. Im Sommer 1875 fand auch eine grössere .Wanderaustellung in 
Mähn-Trübau statt, wo seit Neujahr 1877 eine permanente Ausstellung 
in den Räumen des gewerblichen Fortbildungsvereines eröffnet ist, die 
hauptsächlich mit Gegenständen des mährischen Gewerbemuseums dotirt 
sein wird. 
Am 20. Juui 1875 wurde das von der Gemeinde errichtete Kaiser- 
F ranz-Josef-Gewerbemuseum in Olmütz eröffnet. Dasselbe wird von einem 
Directionsrathe, dem der Bürgermeister J. von Engel präsidirt, geleitet 
und vom Custos Frauberger des mährischen Gewerbemuseums in Brünn, 
der dasselbe eingerichtet und die Obiecte aufgestellt hat, alljährlich 4 bis 
6mal inspicirt. Ist schon dadurch der enge Verkehr zwischen den beiden 
Schwesterinstituten documentirt, so zeigt sich derselbe auch noch in einem 
leihweisen Austausch von Objecten. Die sehr geringen Mittel, welche 
diesem Institute zur Verfügung stehen, zwingen zur grössten Einschrän- 
kung, doch wurde bereits der grösste Theil der vom k. k. Oesterr. Museum 
angefertigten Gypsabgüsse erworben und in Originalen und galvanischen 
Reproductionen soviel angeschaift, dass die ausgedehnten, ihm (leider im 
3. Stock des Oberrealschulgebäudes) zugewiesenen Räume vollständig belegt 
erscheinen, auch wird bereits mit Zuhilfenahme der Bücher der Handels- 
und Gewerbekammer eine Specialbibliothek angelegt und dafür gesorgt, 
dass die im Olmlltzer Museum befindlichen Objecte den Schulen in mög- 
lichst ausgedehnter Weise zugänglich werden. 
Besonders zur Erölfnung des Museums von Olmütz lieh das mährische - 
Gewerberuuseum in Brünn einen grossen Theil seiner Sammlungen und wird 
auch die im Sommer 1877 stattfindende Regionalausstellung in Iglau in 
bedeutender, die verschiedenen Zweige der Kunstindustrie mit Mustern 
belegender Weise beschicken. Auf diese Art bildet sich zu Brünn kein 
Depot, wozu ohnedies kaum Raum wäre, sondern die disponiblen Objecte 
dienen anderwärts den Bedürfnissen der Provinz. '
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.