MAK
 R Minister für Cultus und Unterricht hat im Grunde des Q. 8 der 
1 Statuten des Österreichischen Museums zu Mitgliedern des 
Curatoriums dieser Anstalt für den Rest der laufenden Functions- 
periode ernannt: Se. Durchlaucht den regierenden Fürsten 
 
  
 
 
Rath und Minister a. D. Arthur Graf Bylandt-Rheidt, den 
kaiserlichen Rath und Mitglied des Herrenhauses Max Mauthner, Se. Excellenz den 
Geheimen Rath Markgrafen Alexander Pallavicini und den Sectionschef im 
k. k. Handels-Ministerium Dr. Georg Ritter von Thaa. 
Die Sammlungen von Arbeiten der Goldschmiedekunst, Bijouterie, Email 
wurden gesichtet, nach Zeit und Provenienz geordnet, in zweckentsprechender 
Weise aufgestellt und beschrieben. Hieran reihen sich die Textilsammlung, 
die Möbelsammlung und die Sammlung von Arbeiten in unedlen Metallen. 
Das Österreichische Museum erhielt im abgelaufenen Jahre folgende 
Geschenke: 
Vom k. k. Ministerium für Cultus und Unterricht: Gruppe von Cifariello 
„Christus und Magdalena". 
Vom k. k. Österreichischen Handels-Museum: x7 Musterstiicke von in Holz 
geschnitzten Rahmen. 
Vom Atelier Saint Andre in Paris: r Bucheinband. 
Von Dr. Dreger: x indischen Baumwollstoff; 8 Stück Stoffe, gemustert, aus 
Inkagräbern in Peru. 
Von Dr. Albert Figdor: Kinder-Lehnstuhl, Sessel mit Gitterlehne, Glas 
sign. Mildner von Gutenbrunn, Schale (Karten-Schale) mit Untertasse, Salzfass 
englisch, Kaffeetasse mit Kartenspiel, Chocoladetasse mit dem Brustbilde Kaiser 
Franz I., Kaffeetasse mit dem Porträt Kaiser Franz Joseph I., Lehnstuhl, 
Louis XVI. vergoldet, Stuhl Louis XVI. vergoldet, bedrucktes Seidentuch mit dem 
Auszuge der Verbündeten von Münster, Fauteuil Louis XVI., Fuss-Schemel 
Louis XVI., Weibliche Büste mit Putto, Holzschnitzerei. 
Von Professor Otto König: Champagnerkühler. 
Von Baron Hans Liebieg jun.: Bronze-Büste Voltaires auf Sockel von 
ägyptischem Marmor, männliche Bronze-Büste auf Sockel von ägyptischem Marmor. 
Von Max- Ritter von Spann: Zwei Schalen in Genre Tiffany. Vase in Genre 
Tiffany, Teller in Genre Tiffany, Vase, blütenförmig, Genre Tißany, Vase, tropf- 
fönnig, Genre Tiifany. 
Vom Fachschullehrer L. Unger in Graslitz: Mustextuch (Maschinenstickerei), 
Es wurden im Berichtsjahre für die Sammlungen rund 14.000 H. ungefähr zu 
gleichen Theilen Für alte und moderne Gegenstände verausgabt. 
Als bemerkenswerte Ankäufe seien hervorgehoben: ein Degengriff, Silber, 
vergoldet, Wiener Arbeit vom Anfang des xg. Jahrhunderts; ein Portemonnaie 
CURATORIUM 
NEUORDNUNG DER 
SAMMLUNGEN 
GESCHENKE 
ANKÄUFE
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.