MAK
 
EINE k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchstem 
Handschreiben vom 15. Dezember x90: die Mitglieder des 
. Kuratoriums des k. k. Österreichischen Museums, Willy Ginzkey 
und Paul Ritter von Schneller als Mitglieder auf Lebensdauer 
Q in das Herrenhaus des Reichsrates allergnädigst zu berufen 
geruht. 
' Das Österreichische Museum erhielt im abgelaufenen 
Jahre folgende Geschenke: 
1. Vom k. k. Ministerium für Kultus und Unterricht: Zwei Plaketten zur 
Erinnerung an die Beteiligung Österreichs an der Pariser Weltausstellung 1900; 
von Frau Therese Blaschke (Jägerndorf und Wien): Seidenkleid von 1806; von 
Louis v. Boschan: Lichtputzschere und Tasse mit Perlstickerei unter Glas; von 
Fr. Jenny Baumgarten: Spitzenkragen, Art der „Sedan-Spitze"; von Sr. Durchlaucht 
Fürst Clary: Tintenzeug, Porzellan, verziert mit Blümchen in Eisen; von Dr. Dreger: 
Seidenstoffrest mit Darstellung eines Pfaues, gewebt und gemalt, spätantik aus 
Antinoä; von Frau Henriette Feilchenfeld: Häubchen, Weisstickerei; Spitze, 
geklöppelt; Seidenstoff Louis XVI; zwei Seidenstotfe um xöoo; Klöppelbesatz mit 
Fransen; Chenille-Stickerei; Maschinspitze; Nähspitze; von Dr. Albert Figdor: drei 
Kannen; Zuckerdose; zwei Salzfässer; Senfglas; Salz- und Pfefferbüchse, zugleich 
Besteckrastel, sämtlich Silber; von Frau Fanny von Lehnert: eine Barbe, Art der 
„Sedan-Spitze"; eine ältere Applikations-Spitze; von Professor Hans Macht: eine 
Vase, Steingut, Grueby Pottery; von Philipp von Schoeller: zwei Dalmatiken, 
roter Seidendamast mit spanischer Seidenstickerei; von Fräulein Franziska von 
Semlitsch (Legat): zwei Kannen, Silber; grosse Kaffeekanne, dsgL; zwei Zucker- 
dosen, dsgL; Vasen, ein Paar, Capo di Monte um x8oo; Kaffeeservice, Platte und 
fünf Stücke, mit Lorbeergewinden verziert. 
z. Aus Anlass der vom Museum ins Leben gerufenen Wanderausstellungen in 
den im Reichsrate vertretenen Königreichen und Ländern: Von B. Buchwald 8: (20.: 
Mappe; von Bakalovits 8: Söhne: Blumenkorb; von Backhausen 81 Söhne: 7 Stück 
Stoffmuster; von Josef Boeck: mehrere Schüsseln und Teller; von Siegm. Deutsch: 
Fauteuil, Kopie nach einem englischen Original aus dem Besitze des Museums; von 
J. Franke: Mappe aus intarsiertem Leder; von der k. k. Fachschule Haida: 
eine Vase; von der k. k. Fachschule für Kunststickerei: eine Kollektion von 
Stickereien; von V. Gillar: Ständer für elektrisches Licht; von Geyling: ein 
Glasfenster; von j. Ginzkey: drei Teppiche; von Jul. u. Jos. Hermann: Schreibtisch 
und Etagere, Kopien nach Majorelle; von Erl. Grafen Harrach: Schüssel und 
1 
KURATORIUM 
GESCHENKE
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.