MAK
vermutliche Meister" (mit skioptischen ' Demonstrationen) am Donnerstag. den 
28. Dezember 1911; Zahl der Eingeschriebenen: 292 Personen. 
Außerdem veranstaltete die Direktion folgende drei volkstümliche Museums- 
kurse zu je fünf Vorträgen an Sonntagnachmittagen von 41]; bis 6 Uhr: 
1. Herr Dr. August Schestag, Kustos am k. k. Österreichischen Museum: 
„Die Wohnungseinrichtung und das Kunstgewerbe in der Rokoko-, Louis XIV- 
und Empire-Zeit" am 15., 22., 29. jänner. 5. und 12. Februar 1911; Zahl der Ein- 
geschriebenen: 390 Personen. - 
2. Herr Regierungsrat Josef Folnesics, I. Vizedirektor des k. k. Öster- 
reichischen Museums: „Kurze Einführung in die Geschichte des Glases und der 
Keramik mit Erläuterungen an den Objekten der Sammlungen des k. k. Öster- 
reichischen Museums" am 26. Februar, 5., 12., 19. und 26. März 1911; Zahl der Ein- 
geschriebenen: 230 Personen. 
3. Herr Hofrat Dr. Eduard Leisching, Direktor des k. k. Österreichischen 
Museums: „Einführung in die allgemeine Kunstgeschichte V (italienische Renais- 
sance)" (mit skioptischen Demonstrationen) am 19., 26. November, 3., 1o. und 
17. Dezember 1911 ; Zahl der Eingeschriebenen: 407 Personen. 
Am Montag, den B. Mai 191 1, 7 Uhr abends. hat im Österreichischen Museum 
ein Vortrag des Professors an der königlichen technischen Hochschule in Dresden 
Hofrates Dr. Kornelius Gurlitt über „Maßnahmen in Deutschland zur Erhaltung der 
Stadtbilder" stattgefunden. Der Vortrag wurde in der Absicht veranstaltet, die 
angesichts der fortschreitenden Devastierung des Wiener Stadtkernes immer 
dringender gewordenen Bestrebungen zu deren Abwehr zu unterstützen und war 
von 428 Personen besucht. 
Den Abendvortriigen wohnten Ihre k. u. k. Hoheiten Frau Erzherzogin 
Maria Josefs und Herr Erzherzog Rainer, Exzellenz Freiherr von Gautsch, Exzellenz 
Graf Gudenus, Ihre Exzellenzen die Minister Baron Burian und v. Hussarek und 
die Minister a. D. Dr. Graf Wickenburg und Dr. Klein, Sektionschef Dr. Adolf Müller 
und Sektionsrat Baron Klimburg vom k. k. Ministerium für öffentliche Arbeiten bei. 
Die Direktion des k. k. Österreichischen Museums veranstaltete von Mittwoch, 
den 26. April bis Ende Mai 1911 an jedem Mittwoch präzise 1o Uhr Vormittags 
Führungen durch die neuaufgestellten Glas-, keramischen und Textilsammlungen, 
und zwar wurden die Führungen durch die Textilsammlung am 26. April und 
17. Mai, die Führungen durch die keramische Abteilung am 3. und 24. Mai, die 
Führungen durch die Glassammlung am 1o. und 31. Mai abgehalten. 
Die Zahl der Besucher des Museums betrug im Jahre 1911: 177.411. Davon 
entfielen 148.345 auf die Sammlungen und Ausstellungen, 9342 auf die Vor- 
lesungen, 19.724 auf die Bibliothek, und zwar 15.876 bei Tag und 3848 am Abend. 
4169 zahlten Eintrittsgeld. . 
Zahl der Besucher in den Monaten: 
jlnner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ..23.6oo 
Februar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 12.197 
 
 
 
 
 
August . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3.541 
September . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.525 
Oktober . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7.137 
42.798 
Dezember . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46.628 
Zusammen. . . . 171.41 I 
FÜHRUNGEN ouncu 
m: SAMMLUNGEN 
FREQUENZ
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.