MAK
z. dem Kaiser Franz Joseph-Museum für Kunst und Gewerbe in Troppau 
10.000 K zur Ausgestaltung seiner Abteilung modernen österreichischen Kunst- 
gewerbes; 
3. dem Bildhauer Florian van der Fecht 1500 K zur Herstellung von Vasen, 
Figuren, Balustraden: 
4. dem Bildhauer Franz Kucharzyk 1000 K zur Selbständigmachung und 
zur Einrichtung eines Bildhauerateliers; 
5. der Gesellschaft zur Förderung deutscher Wissenschaft, Kunst und Li- ' 
teratur in Böhmen in Prag 15.000 K für die Unterstützung des deutschböhrnischen 
Kunstgewerbes; 
6. dem Stahlschneider julius Batsche 1500 K gegen Lieferung einer Arbeit 
an das Österreichische Museum; 
7. dem Silberschmied Robert Macher 3000 K gegen Lieferung einer Arbeit 
an das Österreichische Museum; 
8. der Emailmalerin Sophie Sander 1500 K zur Errichtung eines Ateliers für 
Email- und Silberschmiedearbeiten; 
9. dem Museum für tirolische Volkskunst und Gewerbe in Innsbruck 
2 5.000 K zur Erwerbung mustergültiger kunstgewerblicher Erzeugnisse; 
10. dem Verein bildender Künstler „Manes" in Prag 5000 K zur Förderung 
seiner kunstgewerblichen Zeitschrift „Styl"; 
1 1. der Delegation polnischer Architekten in Krakau 10.000 K zur Förderung 
seiner Ausstellung anläßlich des 6. galizischen Technikertages in Krakau 1912; 
12. dem Intarsiator Karl Adolf Franz 1000 K zur Anfertigung einer Arbeitin 
lntarsia; 
13. dem Architekten Ernst Frömmel und der Charlotte Frömmel 1600 K zur 
Vornahme einer Studienreise nach Deutschland, England und Frankreich; 
14. dem Kunsthandwerker Karl Hagenauer 900 K zur Anfertigung einiger 
Arbeiten; 
15. dem Kunsterzgießer Karl Hohmann 1200 K zur Ausführung einiger Tier- 
plastiken in Bronze; 
16. dem Absolventen der Kunstgewerbeschule Gustav Kalhammer 800 K zur 
Ausführung einiger Arbeiten; 
17. dem Absolventen der Kunstgewerbeschule Wenzel Oswald 1200 K zur 
Errichtung eines kunstgewerblichen Ateliers; 
18. dem Silberschmied Karl Mottl 1000 K zur Ausführung einer Arbeit; 
19. dem Absolventen der Kunstgewerbeschule Ugo Zovetti 2500 K zur Ein- 
richtung' einer Werkstätte für Textilkunst; 
20. dem Kunttischler Wenzel Hollmann 1500 K zur Ausführung eines Zier- 
schrankes; , 
. 21. den Bildhauerinnen Rosa Neuwirth, Ida Lehmann und Helene John 
10.000 K zur Gründung einer Genossenschaft für keramische Kunst; 
22. dem Kunsttischler Adolf Jiretz 10.000 K als Darlehen zur Gründung einer 
Genossenschaft; 
13, 49m Verband „Österreichischer Hausindustrie" in Wien zur Förderung 
seiner Tätigkeit 50.000 K. 
Unmittelbar nach Schluß der Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe 
xgxofn wurde die im ersten Stockwerke des Museumszubaues neu aufgestellte 
keramische Sammlung desMuseums dem allgemeinen Besuche zugänglich gemacht. 
(Vergleiche hierüber „Kunst und Kunsthandwerk", XIV, S. 139 H.) 
Seine k. u. k. Hoheit Herr Erzherzog Franz Ferdinand hat am a6. Jänner, 
Seine k. u. k. Hoheit Herr Erzherzog Rainer hat am 14. Februar diese Neuauf- 
stellung eingehend besichtigt. 
NEUAUFSTELLUNG 
DER SAMMLUNGEN
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.