MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XX (1885 / 238)

431 
Für Errichtung der Eitelberger-Mo nurnente wurden beim 
Oesterr. Museum bisher folgende Beiträge gezeichnet: 
Der Protector Erzherzog Rainer G. 1000, FürstJohann von und zu Liechtenstein G. 1000, 
Graf Edmund Zichy G. 500, L. Lobmeyr G. 500, N. Dumba G. 300, E. Ritter v_. Brücke 
G. 300, Fürst R. Metternich G. 100, C. Zumbusch G. 50, Adalbert Ritter v. Zinner G.300, 
Graf K. Lanckorunaky G. 500, Baron v. Leitenberger G. 500, Dr. Alex. Bauer G. 20, 
K. Radnirzky G. 30, L. v. Welcher G. 20H, J. v. Falke G. 20, Baron M. Kübeck G. 200, 
Prinz Conat. zu Hohenlohe G. 100, Friedr. Schmidt G. 50, Graf Dzieduszycki G. 50, Baron 
v. Hasenauer G. 100, J. v. Chlurnecky G. 100, Jos. Matzenauer G. 20, Lehrkörper der 
Fachschule in Walachisch-Meseritsch G. 13, Dr. Ph. Ritter v. Harrasowsky G. 25, E. 
Ritter v. Engerth G. 30, A. Artaria G. 25, Cornp. Herrmann G. 100, Graf Otto Traun 
G. 100, Lehrkörper der Fachschule in Bozen G. m, Mährischer Gewerbeverein in Brünn 
G. 50, M. Faber G. 25, A. la Vigne G. 50, Ed. Kaiser G. 50, Wagenmann u. Seybel G. 50, 
M. Lippitt G. 50, Molly von Miller G. 50, Vinc. von Miller G. 50, Aug. von Miller G. 50, 
F. von Miller G. 50, L. Tenenbaum G. 20, W. Flattich G. 10, Fr. M. Flattich G. 10, 
bouiae v. Kralik G. 10, Dr. F. Pachler G. 2, Friedr. v. Stach G. 100, R. Lechner G.,20, 
E. Biederrnnnn G. 50, Dr. A. Peez G. 10, C. Bühlmayer G. 10, Lehrkörper der Fachschule 
in l-lallein G. 5, K. Schwenek G. 10, Tiroler Glasmalerei-Anstalt in Innsbruck und Wien 
G. 25, Börse-Deputation in Triestß. 50, J. Folnesics G. 5, Franz Wittgenstein G. 50, C. von 
Lucam G. 25, A. v. Lucarn-Egger, G. 25, Dr. O. Benndorf G. 20, Freiherr v. Dumreicher 
G. 100. - Die Direction der Union-Bangesellschaft stellt zur Verfügung: a) den Rohblock 
für die Statue aus Laaser Marmor und b) den Rohblock für das Postament zu dieser 
Statue aus den gesellschaftlichen Marmor-Steinbrüchen. 
Ferner übersendeten: Die Handels- und Gewerbekammer in Innsbruck G. 15, 
Lehrkörper der Staatsgewerbeschule in Innsbruck G. 27, Dr. A. llg G. 10, J. Roller 
in Brünn G. 3, Lehrkörper der Staatsgewerbeschule in Salzburg G. 26, Lehrkörper der 
Kunstgewerbeschule in Wien G. 180, Friedr. Pech! in München Mk. 20 (z G. 12'18}, 
Löwy G. 20, Graf Hans Wilczek G. 100, Lehrkörper der Fachschule in Königsberg G. 5, 
Albert Hardt G. 115, Aug. Rath G. 25, A. Ritter v. Lanna in Prag G. 500, Anna Thorsch 
G. 20, Philipp Thorsch G. 100, Dr. J. Glaser G. 30, zusammen G. 819518. 
Der Gemeinderath der Stadt Wien widmete für die Errichtung der beiden 
Deukmiler den Betrag von G. 1500. 
Bei der Wiener Handels- und Gewerbekaxnmer sind folgende Beiträge 
zur Errichtung eines Denkmals für Rudolf v. Eit el b e r g e r eingegangen: 
Niederösterreichische Handels- und Gewerbekammer H. tooo, Rudolf lsbary H. ioo, 
Gustav Ritter v. Leon H. 50, Albert Milde H. 50, F. W. l-laardt H. 30, Hugo Ncrvach H. 30, 
Richard Lieben, Max Mauthner, Johann Orel, Leopold Pollack je H. 20, Heinrich lrmler 
H. 15, Leop. Altmann, Ernst Ritter v. Boschan, Wilh. Boschan, Carl A. Ritter v. Frey, 
Julius Ritter v. Kink, Rudolf Kitschelt, Heinrich Klinger, Alfred Ritter v. Lindheim, 
Wilhelm Nlschauer, Wilhem Neuber, Eduard Pfeil, Moriz Redl, Ludwig Schember, Julius 
Schneider, lsidor Schnek, Bernhard Singer, Friedrich Vogel, J. B. Wallishausser je H. m, 
Ludwig Bock, Wilhelm Frank], Jacob Gaugusch, Adolph Humpoletz, Wilhelm Kreuner, 
S. Löwin, Vincenz Vollhofer, Carl Weissenberger jun., J. M. Wolfbnuer, M. Zwierschütz 
je H. 5, Julius Franke H. 3, Hermann Berkefeld, Ludwig Blach je H. 2, Wenzel Zimmer- 
mann H. t, Niederösterreichischer Gewerbeverein H. 200, Johann Gögl H. m0, R. Ditmar 
H. ioo, Rayrnann und Regenhm H. 50, Vn. Gillar H. 5o, Guetav Schweinburg H. 25, 
Actien-Gesellschaft der Locornotiv-Fabrilt vormals G. Sigl H. 20, Jos. Heiser H. 20, Langen 
und Wolf H. m, G. A. Scheid H. 10, Industrieller Bildungsverein in Gablonz H. 5, Alois 
Scheidl H. 5, VFranz Gntzl H. 5, A. Freissler H. 5, Curl Hofmnnn H. 5, J. Blumenstock 
H. 5, J. Odelga H. 5, Carl Luber und C. W. Pfau H. 5, Thalhammer und Welzl H. 3, 
Wilhelm Schmid H. 2, F. Wellrpacher H. 1, Heinrich Ulbrichfs Witwe H. z, H. R. Gläser 
H. t, John T. Gramlick H. t, Philipp Hans u. Sühne H. l00, Baronin Betti Stummer v. 
Tavarnok H. 50, Franz Bujatti H. 50, Jacob und Jos. Kohn H. 50, Math. Salcher und Söhne 
H. 25, Gebrüder Brünner H. 25, Philipp Schüller H. 10, D. H. Pollak u. Camp. H. zu, 
C. G. Hornbostel u. Cornp. H. to, S. Heit H. I0, Julius Wickede H. m, H. Piccard H. 5, 
Union-Baumaterialien-Gesellschaft H. 5, Asbestwaarenfabrik in Liesing H. ', M. Schlöps 
H. 5, H. Scheibe H. 5, Heinrich Seifen u. Sohn H. 5, Schostal u. Härtlein  5, B. Heller 
u. Sohn H. 5, Paul Pollack H. 5, Tichy u. Faber H. 5, Mich. Winkler und Sohn H. 5, W. 
Hamburger H. 5, Johann Wimmer H. 5, Johann Sturany H. 5, Ludwig Schmitt H. 5, M. 
Würzl u. Söhne H. 5, Emil Hamburger H. 5, Rudolf Westhauser H. 5, F. J. Sporn H. 5, 
Krnusz u. Lackenbacher H. 5, Jos. Th. Korbely H. 2, Sandor Juray H. 2, A. Bergl H. z, Carl 
Veigl H. z, lg. Reschovnky H. 2, Franz Macht H. 2, S. Schneeberger H. 2, J. Pauly und Sohn 
33'
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.