MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VIII (1963 / Heft 67)

ADAM WIECEK 
Die Baroekplaxtile 
au: der 7. Hälfte de1 
in Breslau I. 
18. jahrhundert: 
Origivu 
mdzn n 
ung mix 
uukvip: vm 
br Rzdaklin 
w deuurh-p 
m: 1;. 
I!!! B4 
deutsrh nngefüh: 
v Lesbarkeit und 
ung lvizkrgzgzb: 
Für die schlesische Plastik bedeutet die Breslaue 
Skulptur des Spätbarocks den letzten llühepunk 
ihrer llntxvicklungl). Er setzte um 168i) ein um 
her mehr als ein halhes Jahrhundert sici 
erstreckte, war Breslau das Haiiptzeiitruni, Vui 
hier st ihlten die Einiliisse auf das gar .e Land aus 
Diese tuhrende Rolle wurde nuch verstiirkt durcl 
die Ta ache, daß mich dem Au er 1 der Piasten 
dvna. _ hre 1675 die heiden hoiischen um 
kiinstler ien Zentren Brief; (Br  und Liegnit; 
(Lcgnica) an BedeutunY Verloren. Breslau jedoch 
die grüßte und bedeutendste Stadt 3c ilcs tns, hesal 
alle Voraussetzungen fiir die lintfzilttitig der Kunst 
lint. eidend hierfiir war die zu linde des 17 ]'ihr 
hunderts etzende (legenrefiiritiatiiin von 
der ltr .erlichen Behörden. Auf religii sem ( iet: 
waren die Bekehrud rftilge nicht al groß. au 
künstlerischem Felde jedoch brachte diese ()il_(.'l'lSiYl 
der kathiili ien Kirche und der Orden, lICSUHLlCi" 
aber der blestiiten, eine einmalige Blütezeit hervor. 
ln die. r Zeit lag das km tlerische Älzi enatentun 
au hlielälich bei der Kirche und deren Institutionen 
Die reich n lutheani itrizier, der Stadtra 
oder der Ädel spielten ein ntergeurdnete Rolle 
Für die (icgenrefrirnwatiun war die Kunst um Yi crk 
zeug im Dienste des (ilaulzens. Die Kunst xiar de 
Religion untergenrtlnet, und ihre Äufgdwe hc. n 
darin, die (ieschichte und die ldeen der kathul che. 
Kirche zu illu. rieren. Die Pmhleme der ästhetischer 
Wirkung xi urden in d ser Äuseinandersetzung de 
(ilaubensh nntn" e von der Prupagiintla lide 
wesentlich mitbestimmt. 
Die Kunst Breslaus hat daher in di en funf _ ihr 
zehnten fast ausschließlich ein religii (iepriige 
Sie ist ein Knngltimerat ver lener Stilrichttingei 
des Baruc s, die von fremden Meistern mitgehriich 
wurden. DiYe allein l, immten niaVrelvlitx dii 
künstlerische Kultur der Stadt. HlHlTCiPHiSChC Kunst 
ler, die aus Breslau selbst staninmten, si elten kein: 
führende Rolle; .e arb teten zume t auiierliiill 
Sch 'ens. l'nd der irlulä der y: reiche-w örtlicher 
llandwer " tur das künstlerische (ieprrigc clßl 
Stadt von geringer Bedeutung. 
liine besondere Entfaltung war der A tektui
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.