MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VIII (1873 / 98)

Illirlheilunuen das k.  llestarraich. Musaums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am l. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
Redacteur Bruno Bueher. Expedition von C. Gerullfs Sohn. 
Man abonnirt im Museum, bei Gerold 6x Comp., durch die Postenstelten, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
Nr. 98. VWIEN, l. Novnnnsn 1873. VIII, Jahrg, 
 
Inhalt: Feierliche Vertheilung der Prcismedaillen an Schüler der Kunst eyverbcschule. -Erster kunst- 
wissenschnhlicher Congress in Wien. (Form) - Kleinere Mitt eilungen. - Fortsetzung de: 
Bibliothekskaraloges. 
  
Feierliche Verthoilung der Preismedalllen an Schüler der Kunst- 
gewerbeschule. 
Nachdem für die während der Weltausstellung im Saale VI des Oesterr. 
Museums veranstaltete Ausstellung von Schülerarbeiten aus der Kunst- 
gewerbeschule der 27. October als Schlusstermin bestimmt worden war, 
und bereits im Laufe des Monats Juni eine aus den Mitgliedern des Auf- 
sichtsrathes und den Professoren Laufberger, Storck, Sturm, König 
und Rieser gebildete Jury die Preiszuerkennung bestimmt hatte, wurde 
an dem genannten Tage die Ueberreichung der Medaillen durch Se. kais. 
Hoheit den Herrn Erzherz. Rainer, Protector des Museums, im Vorlese- 
saal in feierlicher Weise vorgenommen. 
Anwesend waren die Herren Minister des Unterrichts und des Han- 
dels und höhere Beamte dieser beiden Ministerien, die Mitglieder des 
Curatoriums des Museums, die Mitglieder des Aufsichtsrathes und jene der 
Gesellschaft zur Förderung der Kunstgewerbeschule, sowie der Lehrkörper 
der Schule. 
Herr Hofrath R. v. Eitelberger eröEnete als Vorsitzender des 
Aufsichtsrathes die Feier mit folgender Ansprache: ' 
"Die Kunstgewerbeschule des Oesterreichischen Museums feiert heute 
in Gegenwart Sr. kaiserl. Hoheit des Protectors Erzherzog Rainer zu 
ersten Male das Fest einer Medaillen-Vertheilung." - 
wDer Glanz der Weltausstellung hat auch einen Strahl auf dieses 
Institut und diese Schule geworfen. Sie hat gezeigt, welchen Werth es 
für die österreichische Arbeit hatte, dass im letzten Jahrzehent für die 
österreichische Kunstindustrie diesem Institute eine Führerrolle zugewiesen 
36
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.