MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VIII (1873 / 98)

505 
(Besuch des Mueums.) Die Sammlungen des Museums wurden im Monate 
September von 18.869 Personen besucht. 
(Ausstellung imhluseum.) In dem Saal lX findet vom 27. Octobcr 1873 an eine 
Ausstellung von Randeinfassungen. Ziertiteln, Zierschildern etc. aus der 
Kupferstichsammlung des Museums statr, beginnend mit den in Contourtnanier geschnit- 
tenen Raudeinfassungen der Venezianer Schule aus dem Ende des XV. Jahrh., welchen 
sich einige französische Imitationen aus dem Anfange des XVI. Jahrh. anschliessen; dann 
eine reiche Folge deutscher Arbeiten des XVI. Jahrh., in chronologischer Reihenfolge 
gruppirt nach Kunstschulen mit den Werken von A. Dürer, H. Schiuifelein, V. Solis, 
H. Burgkmair, Jost Amman, A. Woensam, H. Holbein, Urse Graf etc. Von niederläna 
dischen Meistern linden wir u. A. Th. de Bry, J. Floris, A. Collaert, Ph. Galle, H. Vrede-' 
mann, de Vricse vertreten. Das XVII. und XVIII. Jahrh. sind durch einige charakte- 
ristische Beispiele repräsentirt, welche die Stylwandlungen dieser Jahrhunderte besonders 
veranschaulichen. 
(Quellensohriften f!!! Kunstgeschichte.) In diesen Tagen verlasst der 6. Band 
dieses Snmmelwerkes die Presse. Er enthält eine Reihe von kunsthistorischen Quellen- 
schriften über Michelangelo, worunter Ascanio Condivi's Biographie seines Meisters den 
Hauptgegenstand bildet. Dieselbe erscheint hier zum ersten Male in's Deutsche übersetzt 
von Rudolf Valdek, mit Noten von R. v. Eitelberger. Daran schliesst sich die Ueber- 
Setzung des Supplementes zu dieser Vita von Girolamo Ticciati, Bildhauer in Florenz, 
und die Mirtheilung des Wissenswurdigsten aus der Leichenrede, welche Benedetto Varchi 
dem Künstler in der Academia del clisegno zu Florenz gehalten, beide übersetzt von 
SA. llg. Letzterer hat auch eine Vergleichung der ersten und zweiten Ausgabe des Vasari 
beigefügt, woraus die Benutzung des Condivi zur Vervollständigung des Lebens des Michel- 
angelo in jener von 1568 hervorgeht. Endlich finden sich hier die Starmntafel der Me- 
diceer und eine chronologische Uebersicht der merkwürdigsten Ereignisse während der 
Lebensdauer Michelangclds. 1 
(Die Donnerstag-Vorlesungen) beginnen am 6. November mit dem Vortrage 
des Herrn Hofrathes v. Eitelberger: Reform des Zeichenunterrichtes in Oesterreicn; 
am 13. Prof. Conze Fiber Dr. Schliemann's Trojanische Ausgrabungen; am 20. und 27. 
Reg-Rath Prof. N eumann: Wirthschaftliche Bilder aus der XVeltausstellung. 
(Geschenk an diß Bibliothek des Museums.) Der Bibliothek wurde von Herrn 
H. Kähdebo ein Folioband mit ca. 8c Handzeichnungen von Hubert Maurer, Professor 
an der Akademie der bildenden Künste in Wien (1- 1818) verehrt. Sie enthalten Entwürfe 
für seine grösstentheils in XVien ausgeführten Altarbilder und Studien, theilweise noch 
aus der Zeit seines römischen Aufenthaltes. In der Art der Ausführung herrscht die mit 
Wciss ehühte Kreidezeichnung vor, Federzeichnungen mit Sepia lavirt und andere Ma- 
,nieren iilden die Minderzahl. 
Fortsetzung de; Bibliothekskataloges. 
VI. Malerei. 
Fortsetzung.) 
Neuzeit. 
Aux artistes peintres ä propos du Salon de 1872. Paris, Dentu, 1872. 8. (3824,) 
Bayersdorfer, Adolph. Carl Rnttrnann. Biographische Skizze. München und Berlin, 
Bruckmann, [1873]. 8. (3927) 
Holland, H. Moritz von Schwind, sein Leben und seine Werke. Aus des Künstlers 
ei enen Briefen und den Erinnerungen seiner Freunde zusammengestellt. Stuttgart, 
N , 1873. 8._(3575.) 
Moreau, Adolphe. E. Delacroix et son oeuvre nvec des gravures en fac-simile des 
plsnches originales les plus rares. Paris, libr. des bibliophiles. 1873. 8. 0948.) 
Renzoni, Emerich. Malerei in Wien mit einem Anhang uber Plastik. Wien, Lchmann 
und Wenlzel, 1873. S. (3796) Geschenk des Autors.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.