MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1874 / 106)

I) EIBLEHE. 
Jobs: Gietleughen. 
Hsdriani Junii medici Emblemata. Eiusdem aenigmatum libellus. Antverpiae, ex ollicinn 
Christophori Plantini. 1565. Von S. 7-64 auf jeder Seite ein Holzschnitt. Zwei davon 
sind mit G bezeichnet. Von Rud. Weigel dem Jobs! Gietleughcn nus Courtrai, genannt 
vnn Gulleghem, zugeschrieben. (4308) 
Corn. Boel. 
Amorurn emblernata, Gguris aeneis incisa studio Othonis Vaeni Batavo-Lugdunensis. Ant- 
verpiae, ap. aucmrern, 1608. qu. 8. Mit deutschen, italienischen und französischen Versen. 
Die Embleme gestochen von C. Boel. (4365) 
Girolamo P or ro. 
lmprese illustri di diversi, coi discorsi di Camillo Camilli, et con le Figur: intagliate 
in Raine di Girolamo Porro. ln Venezia, Appressa Francesco Zileni, x58 . 4, 3 Theile, 
jeder mit gestochcnem Titel und vielen Emblemcn. (4224) 
Gottfried R o g g. 
Encyclopaedia, Oder: Schau-Bühne Curieuser vorstellungen Von vielerley Art aufsgebil- 
deter KuplTer-tiguren. 3 Theile. Augspurg, Maschenbauer, 1726. (3886) 
Nachtrag zu S. 100 m1, Nr. 104 der I-Mittheilungem: l 
c) FIGURALE DARSTELLUNGEN. 
Deutsche Schule. 
XVI. Jahrhundert. 
V. G. 1534. 
Triumphzug das Bacchus. Fries. B. 3. schm. qu. Fol. (2401).) 
Unbekannt. 
Fries mit 7 Kindern, welche eine Hündin necken. B. X. p. 142 Nr. 8. qu. 8. (24.05.) 
Unbekannt. 
Ein schlafendes Kind, im Vordergrunde vier "Todtenküpfe. qu. 8. 1:471.) 
Unbekannt. 
Heldenbuch, darinn viel seltzarner Geschichten vnd kurtzweilige Historien, von den 
groffen Helden vnd Rysen, Wie sie so Ritterlichen vmb eines Königs Tochter gestritten 
haben, vnd wies jnen zu Wormbs im grofsen und kleinen Rosengarten ergangen istf 
Jetzundt durchaufs, mit newen Figuren gezieret. . . Getruckt zu Franckfort am Mayn, 
in Verlegung Sigmund Feyrabend1. 1590. 4. Mit vielen Holzschnittillustrationen in Or- 
namentbordüren. (4141) 
R. Z. Becker. 
Hans Sachs im Gewande seiner Zeit, oder Gedichte dieses Meistersangers in derselben 
Gestalt, wie sie zuerst auf einzelne, mit Holzschnitten verzierte Bogen gedruckt, vom 
Bürger und Landmann um etliche Kreulzer gekauft, an die Wande und Thüren der 
Wohnsxuben geklebt, und auf diese Weise überall unter dem deutschen Volke ver- 
breitet worden sind. Gotha, Becker, 1821. Fol. (zgßi) Geschenk. 
Ludwig Kosicki. 
Abdrücke der in der Universitlzsbibliothek zu Krakau autbewahrlen alten Holzstöcke. 
Krakau, 1840. Fol. (3607)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.