MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1874 / 107)

Minheilunuen des k. kl llßsterrainh. Musaums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am x. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr G. 4.- 
Redacteur Bruno Buoher. Expedition von C. Gerohfs Sohn. 
Man abonnirt im Museum, bei Gerold 6: Camp, durch die Postenstalten, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
Nr. 107, WIEN, r. Auaus-r 1874.. IX, Jahrg. 
 
 
Inhnlt: Die kunst ewerbliche Ausslellun in Mailand. - Erläuterungen zur Ausslellunialler Möbel u_n 
Oesterr. Jmeum. (Schluss. - Ifie gewerblichen Fucluchulen Oenierreinhs. - leinere Minhexv 
luugen. - Fortsetzung des taloges der Ornamenlstxch-Sammlung. - Inserlte. 
 
Die kunstgawarblicho Ausstellung in llailaud. 
Mittheilungen in verschiedenen Zeitungen hatten die Eröffnung einer 
"Ausstellung kunstgewerblicher Arbeiten in Mailand für den 15. Mai an- 
gekündigt, einer Ausstellung, welche die grössten Schätze der Klein- 
kunst aus der Lombardei, Toscana, Piemont etc. in sich vereinigen sollte. 
Allein fast vierzehn Tage später befand sich diese Ausstellung noch im 
Stadium der Vorbereitung. Werke aus kirchlichen Schatzkammern , wie 
namentlich aus Monza und der Certosa bei Pavia, wurden erwartet; 
die für Möbel bestimmte Galerie stand noch völlig leer, und selbst in 
denjenigen Sälen, welche am weitesten vorgeschritten waren, wurde doch 
eben erst mit der systematischen Anordnung der Gegenstände begonnen. 
Dass an einen Katalog noch gar nicht gedacht werden konnte, versteht 
sich von selbst. 
Immerhin aber sagte ein Gang durch die Räume des Gebäudes, dass 
- sind einmal diese Massen gesichtet und geordnet und die Lücken aus- 
gefüllt - Kunstfreunden und Kennern hier eine nicht gewöhnliche Gele- 
genheit zu Studien geboten sein wird. Die Unternehmer der Ausstellung 
sind Herren des Mailänder Adels unter dem Präsidium des Conte Gug- 
lielmo Fortis. Sie haben das Beste ihrer eigenen Sammlungen beige- 
steuert und die zahlreichen Amateurs von Mailand und anderen Städten 
Oberitalienrherangezogen; so sehen wir die grössten Kostbarkeiten der 
Grafen Poldi Bezzoli und Oldofredi, der Herren Reichmann in 
Mailand, Mylius in Genua u. A. dort versammelt; aber auch der Hof 
hat ihnen wahre Schätze, namentlich Gubelins, Walfen und Rüstungs- 
stücke, zur Verfügung gestellt. 
II
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.