MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1874 / 108)

IUO 
denen Thonfiglirchen und Gefässen in den Besitz des Museums. Von 
Herrn Fischer in Herend die Imitation einer kolossalen japnnesischen 
Porcellanvase; endlich mehrere deutsche Oefen aus dem 17. und 18. Jahr- 
hundert; Alt-Wiener Porcellan, Bauernkrüge etc. 
Die Sammlung der Glasarbeiten wurde durch Erwerbung einiger 
werthvollen antiken Proben vermehrt. Zu bemerken darunter: mehrere 
etruskische Schalen von gefärbtem und durchsichtigermGlase; sehr schöne 
irisirende Phiolen; zwei grössere Aschengefässe aus Sardinien, Geschenk 
des Herrn Reichmann; zwei durch ihre seltene Höhe sich auszeichnende 
venetianische Champsgnergläser, Geschenk der Frau Baronin Karg- 
Bebenburg; geschliffene und mit Schmelzfarbe bemalte böhmische Gläser, ' 
verschiedene moderne Glasarbeiten, Geschenk des Herrn Lobmeyr; 
16 Fragmente von Glasgemälden des 14. Jahrhunderts von St. Stephan, 
Geschenk des erzbischöflichen Consistoriums in Wien. 
Bei Gelegenheit der Mö belausstellung wurden für die Abtheilung 
dieses Faches ein portugiesischer Tisch und sechs portugiesische Stühle 
von geschnittenem Leder (16. Jahrh.) sowie eine eingelegte Hochzeits- 
truhe vom Jahre 1639 erworben. Ferner angekauft: ein grosser Wand- 
schrank mit Säulen und Schnitzwerk, 17. Jahrh., ein kleinerer mit figu- 
ralen Darstellungen, holsteinische Bauernarbeit. Frau Augusle v. Littrow 
machte ein geschnitztes Hausaltärchen, tirolische Arbeit des 17. Jahrhs., 
zum Geschenke. Von kleineren Holz- und Elfenbeinschnitzereien kamen 
hinzu: eine Figur Christi "an der Säulen, 17. Jahrh.; ein Besteck, ein 
Fächer, Geschenk des Fräuleins Hruby. 
Durch die Erwerbung der grossen Sammlung von Spitzen und 
Kanten vom 15. bis 19. Jahrhundert aus dem Besitze des Herrn Ca- 
nonicus Dr. Bock in Aachen ist dieses Fach in glänzender Weise com- 
pletirt worden. Durch die Geschenke mehrerer Damen kamen ferner 
interessante Blonden des 18. Jabrhs. hinzu. Arbeiteii der Hausindustrie 
aus der Gegend um Fünfkirchen wurden in einer ganzen Suite erworben. 
In die Abtheilung für Metallindustrie gelangten neuestens von 
Antiken eine prachtvolle, in der Walachei gefundene Bronzemaske rnit 
Künstlerinschriftf; w-Minervau, kleine Bronzestatuette. 
Für die Sammlung der Gypsabglisse wurden mehrere Repro- 
ductionen atheniensischer Bildwerke erworben: das Fragment einer archai- 
schen Figur, ein Votivrelief mit Aeskulap und die noch fehlenden Bestand- 
theile von der Nike-Balustrade auf der Akropolis. Herr Bildhauer Hutterer 
schenkte den Abguss eines vom Oberbaurnth v. Hausen entworfenen 
korinthischen Pfeilercapitäls und fertigte die Modelle der antiken Säulen- 
ordnungen sammt Gebälk. 
Die Ornamentstichsammlung wurde besonders in der Gruppe 
nCostümeu bereichert durch Blätter von Israel van Meckenen, Aldegrever, 
H. S. Beham, Lucas Cranach d. Aelt., V. Solis, A. Bosse, Jos. Henriet,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.