MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1875 / 117)

565 
Es stieg also, trotz der letzten Ereignisse, die Einfuhr bis 1873, 
wohin die amtlichen ZiEersätze bekannt sind, in 6 Jahren von 24.6.73 
bis auf ro24..68 Ctr. 
Die Petition erkennt auch des weiteren die anzustrebenden Zoll- 
erleichterungen als für die Zukunft höchst wünschenswerth, sucht aber 
um Schutz für die Gegenwart bei der Regierung an. Kaum im Beginne 
eines langsam sich erhebenden Geschäftsganges fürchten unsere heimischen 
Bronze-Industriellen die ungeschwächte Concurrenz des so merkwürdig 
prosperirenden Frankreich, und wenn wir das Begehren derselben darin 
gipfeln sehen, es möge Frankreich gegenüber statt des Zollsatzes von 
H. 25.- pr. Ctr. jener angestrebt werden, welcher schon heute dem 
Nachbarlande Deutschland entgegen besteht, nämlich H. 75.? pr. Ctr., 
so ist dieses Begehren wohl ein kaum ungerechtfertigtes. 
Handelt es sich ja doch darum, eine Industrie, welche auf der Welt- 
ausstellung 1873 zu den schönsten HoBnungen berechtigte, nur für die 
Zeit ihrer Wiedererstarkung und Genesung aus den schweren unverschul- 
deten Misslagen vor einem gewandten, glücklich situirten Rivalen zu 
behüten. 
. 
KLEINERE MITTHEILUNGEN. 
(Kunstgewerbesohula) Im laufenden Sommersemester ist die 
Schule von 188 Schülern besucht (gegen 163 des Vorjahres); im Winter- 
semester besuchten die Schule 229 Schüler. 
(Geschenke) Das Museum erhielt von Frau Anna v. Schwarz 
eine Anzahl werthvoller Kunstarbeiten aus verschiedenen Zeiten, Emails, 
Holzschnitzereien, Porcellan etc.; von Herrn Bildhauer Dollischek deco- 
rative Gypsmodelle; von Herrn Julius v. Bergenstarnm die Jahrgänge 
1841-1848 "Le Voleur. Gazette des journaux francaisu mit interessanten 
Modebildern. 
(Aufsichtsrath) Se. k. und k. Hoheit der durchlauchtigste Herr 
Erzherzog Rainer in seiner Eigenschaft als Protector des k. k. Oesterr. 
Museums für Kunst und Industrie hat der Wahl des Kammerrathes Franz 
X. Spanraft zum Vertreter der n. ö. Handels- und Gewerbekammer 
im Aufsichtsrathe der Kunstgewerbeschule die Genehmigung ertheilt. 
(Gommission für den Zeichenunterrlcht.) Herr Hofrath v. Ei- 
telberger hat aus Zeitmangel den Vorsitz in der Commission für den 
Zeichenunterricht niedergelegt. Die Leitung der Verhandlungen hat vor- 
läufig Herr Sectionsrath Fidler übernommen. 
(Programm der Vorlesungen im Museum 1875176.) Novbr. 11. 
Hofrath v. Eitelberger, über kunstgewerbliche Fachschulen; 18. Custos 
Lippmann, Gutenberg und die Anfänge der Buchdruckerkunst; 25. Re- 
gierungsrath Ex ner, das Biegen des Holzes; Decbr. 2., 9., 16. Regie- 
rungsrath v. Falke, die Kunst im Oriente; 23. Oberbaurath v. Hausen, 
über den Akademiebau; 30. Regierungsrath Exner, Technologisches aus 
Japan; Januar 13. Prof. v. Lützow, über M. v. Schwind; 20. Custos 
llg, Terminologie und Styl der Spitzen; 27. Derselbe, die Barockmaler
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.