MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1875 / 115)

Mlttheilunußn das k. k. llasterrßich. Museums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am l. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
Redacteur Bruno Buuhor. Expedition von C. Gerahfs Sohn. 
Man abonnirt im Museum, bei Gerold 81 Camp, durch die Postanstalten, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
NT. 115. WIEN, t. Anm. 1875. X, Jahrg, 
 
Inhnltt Welhuuchts-Ausutelluuilm Oesterr Museum x875.- Die Bronzeindustrie-Gesellschafl und "e 
5 enwürtige L e der unstiudustne iu Oesterreicm- Proiect einer Schule für Musailtarbeiten 
meäävres. - U2 er die Anardnun und Aufstellung derlzais. Allenhumssammlungcn im neuen 
Hofmuseum. - Vorlesungen im jzseum. - jnlernationale photographische Ausstellung in 
Wien 1875. - Bücher-Revue. - Klemerc Mittheilungen. 
Vleihnaehts-Ausstellung im Oesterr. Museum l875. 
Q. l. 
Zu Weihnacht dieses Jahres 1875 wird wiederum eine Special- 
Ausstellung moderner österreichischer Kunstindustrie veranstaltet werden. 
Q. 2. 
Zur Beschickung derselben sind alle Verfertiger kunstindustrieller 
Gegenstände in der österreichischen Monarchie eingeladen. 
g. a. 
Die Aufgabe der Gegenstände kann nur nach Massgahe der zur 
Verfügung stehenden beschränkten Räumlichkeiten geschehen. 
Zulässig zur Ausstellung sing Zille kunstindustriellen Gegenstände, 
welche von ihren Verfertigern selbst angemeldet und von der Aufnahms- 
jury angenommen worden sind. Der Massstab für diese Jury ist die 
künstlerische Güte der Gegenstände. Dieselbe Jury entscheidet in zwei- 
felhaften Fällen, ob ein angemeldeter Gegenstand österreichischer Her- 
kunft ist oder nicht. 
Q. 5. 
Platzmiethe wird nicht gezahlt. Die Kosten des Transportes sowie 
die Aufstellung der Gegenstände am angewiesenen Platze übernimmt der 
Aussteller. Das Museum überlässt seine Vitrinen und Tische, soweit sie 
verfügbar sind, den Ausstellern unentgeltlich. Wo sie nicht hinreichen, 
hat der Aussteller selbst für einen dem Raum und den Gegenständen 
entsprechenden Kasten (resp. Tisch) zu sorgen. 
l 875. 4
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.