MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1876 / 127)

75 
Ihre kais. Hoheiten der Erzherzog K a rl L u d w i g und die Frau 
Erzherzogin M arie; ferner die Fürstinnen Schwarz en be rg- Lie chten- 
stei n, Aremberg-Liechten st ein,; Fürstin} Kinsk y Princessin The- 
rese Liechte nstein, Fürst Urussow, Gräfin Olga Auersperg, Gräfin 
Livia Zichy, Graf Edmund Zichy, Gräfin Be chevet, Herr Artaria, 
der Gemeinderath und Curator des Museums Herr M a tz e n a u e r ,- die 
Damen Frau Grähn Nakö, Frau v. Fili sano, Frau J. Adle r, Frau 
Lagomaggiore, Frau A. Koppel, Frau Pa chler , Frau Spitzer, 
Frau Ern. Berger, Gräfin Larisch, Gräfin Vrints, Gräfin Zichy -. 
Me t te rn ich, Gräfin Cou de n h o ve u. A. ; viele andere moderne Spitzen 
verschiedener Herkunft stellten insbesondere die Firmen A rn o l d und 
B o l l a r t h. Das Museum lieferte ebenfalls seinen Beitrag sowohl mit 
seiner namentlich in geschichtlicher Beziehung bereits umfangreichen Samm- 
lung, sowie mit einer Ausstellung seiner reichen Collection alter Spitzen- 
musterbücher und der von ihm herausgegebenen Copien. 
(Dr. A. I1g"S Vorträge) über "Geschichte und Terminologie der 
alten Spitzenu, gehalten im Oesterr. Museum am 20. und 27. Jänner l. J., 
sind soeben in etwas erweiterter Form bei Lehmann und Wentzel mit 
2 Xylographien und 4. Tafeln in Lichtdruck erschienen. (Preis 2 fl. 50 kr.) 
Die Broschüre des Herrn Custos Ilg, in dessen Specialressort im Museum 
das Gebiet der Spitzen und Stickereien gehört, ist die erste, welche über 
dieses Thema in deutscher Sprache herausgegeben wurde, und gewiss wird 
sie den Besuchern der soeben im Oesterr. Museum eröffneten Spitzen- 
ausstellung eine willkommene Erscheinung sein. 
Besuch des Museums.) Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
März von 15.955, die Vorlesungen von 591, und die Bibliothek von 1074 Per- 
sonen besucht. 
(Neu ausgestellt.) Federzeichnung, entworfen und ausgeführt von Ingenieur Alois 
Hans in Wien; - Hirschgeweih mit plastischer Decoration, hebräische Arbeit: - Dorsalc 
mit Stickerei, rheinische Arbeit von Anfang des XVl. Jahrhunderts; - Gypsabgüsse von 
Bronzen des k. k. Munz- und Antiken-Cabinets, - Truhe miveingelegter Arbeit 1628, 
oberosterreichisch, Eigenthum des HerrnBlumauer in Vöklabruck; - zwei Gobelins 
nach Entwürfen von Lebrun, Director der königlich französischen Gobelinfabrik im 17. 
Jahrhundert, darstellend Alexander's Sieg am Granicus und die Niederlage der lnder, 
Eigenthum des Herrn Cubasch; - Magna charta von England, Photographie nach der 
Originalurkunde, Eigenlhum des Herrn Professor R. Lewis; - Balcongitter aus Schmiede- 
eisen nach Zeichnung von Baumeister Herrn Zoller, ausgeführt in der Schlosserei von 
A. Milde, Eigenthurn des Herrn Widter; - Proben von Alabastermarmor von Cavalese 
in Sudtirol; - Portiere in Stickerei, ausgeführt in der Kunststickercisrhule des Handels- 
ministeriums; - Crucifix, bemalt und vergoldet, 18. Jahrhundert, Eigenthum des Herrn F. 
Mullner; - Gypsabgüsse von den Plafonds des Sternschlosses in Prag; - japanische 
Emailvasen, Eigenthum des Museums; -- i-Moderne Eitelkeitq Statuette, entworfen von 
lgnaz Knes, Bildhauer in Wien; - Büste der -Minerva-, Gypsabguss des Polytechni- 
ltums in München; -- Aussen- und lnnenansichten des Schulgebaudes -Rudolphinum: in 
Eger, entworfen vom Architekten Korompay; - Gobelin, 16. Jahrhundert, Eigenthum 
des Museums; - heilige Helene, Modell einer Statue für die Votivkirche, von C. F. 
Becher in Wien; - Schrank aus dem 18. Jahrhundert, restaurirt, Eigenthum des Herrn 
Baron Brösiche; - Consoletisch mit Spiegel, ausgeführt in Holz von Bildhauer Hut- 
terer, Vergoldung von Jackl; - Fayenceteller, decorirt vnn Gobitsch in Znaim; - 
Stampiglien für Monogrammdruck von N. Hochstädter in Wien; - Strassburger 
Fayencen (Ofenkacheln), Geschenk an das Museum; - Proben von Reducirungen plasti- 
scher Arbeiten in Gyps mittelst der Reductionsmaschine; - rTrauernde Victoria- 18' 3" 
hoch), modellirt von Professor Otto König, in Bronze ausgeführt in der Kunst-Erzgiesserei 
von C. Turbain in Wien. bestimmt für das Maximilian-Monument in Pola; - Bilder- 
rahmen mit lntarsia-Arbeit von J. Appolonio. 
(Technischer Anfsichtsrath.) lm Anschluss an die in der vorigen Nummer der 
Mittheilungen gegebene Notiz über die Zusammensetzung des Artist. Aufsichtsrathes für 
die unter dern Handelsministerium stehenden Fachschulen lassen wir hier die Mitglieder 
des technischen Aufsichtsrathes folgen. Der Vorsitz wurde dem o. o. Professor des Ma-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.