MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1877 / 140)

(_Ä,__ 
Die in einem solchen Normalverzeichnisse nicht aufgeführten Modelle 
oder Apparate werden übrigens für die betrelfendeh Anstalten als zulässig 
erklärt, selbstverständlich mit der Beschränkung auf diejenigen Modelle 
oder Apparate, welche überhaupt einer der für die betreffende Anstalt 
vorgeschriebenen Serien angehören. - 
Die AnschaGung der ganzen Sammlung, beziehungsweise der in den 
einzelnen Normalverzeichnissen aufgeführten Modelle und Apparate ist 
für die obgenannten Anstalten insoferne obligatorisch, als dieselben im 
Interesse einer einheitlichen Organisation des Zeichenunterrichtes hiemit 
angewiesen werden, wenn sie eine Lehrmittelsammlung für den Zeichen- 
unterricht anzuschaffen in dem Falle sind, die vorerwähnte Sammlung zu 
beziehen. 
Das Gesammtverzeichniss der Modelle, beziehungsweise Apparate der 
bis jetzt fertig gestellten I. und II. Serie, sowie die bezüglichen Normal- 
verzeichnisse folgen unten und wird deren Fortsetzung nach Massgabe der 
Vollendung der übrigen Serien erfolgen '). 
a 
Lehrplan Gr das Frulhanrlzuiuhnan nn den Bildungaourson für Arhoitslehrorlnnen. 
(Verordnung des Ministers für Cultus und Unterricht vom 22. März 1877.) 
Unterrlchtszlal. 
Möglichste Fertigkeit im Zeichnen und Combiniren linearer und anderer Zierformen 
mit Rücksicht auf deren Anwendung für weibliche Handarbeiten; Kenntniss in der Farben- 
gebung wie in der Zusammenstellung harmonirender Farben. 
Unterriohtsstoü". 
(Cursdauer tJahr, wöchentlich 2 Stunden.) 
Zeichnen ebener geometrischer Gebilde: Gerade und krumme Linien, Winke], Drei- 
ecke, Vierecke, Polygone, Kreis, Ellipsen und Combinationen dieser Figuren. 
Uebungen im Zeichnen ornamentaler ebener Gebilde; regelmassige und symme- 
trische Formen; stylisirte einfache Blatt- und Blumenformen; Combinaxionen derselben 
auf geometrisch geordneter Grundlage; Sternfiguren, Rosetten, Bänder, Ranken, Rand- 
und Flächenverzierungen, Initialen. 
Gedächtniss-Zeicheuübungen aus dem angefqhrten Lehrstoffe. 
Zeichnen nach einfachen, polychromen Vorlagen. 
Uebungen im Combinationszeiehnen nach gegebenen einfachen Motiven. 
Erklärung der einfachsten geometrischen Körperformen. 
Uebungen im Vorzeichnen an der Tafel mit besonderer Berücksichtigung der 
Schnittmuster. 
') Mit der Anfertigung der Modelle und Apparate I. und ll. Serie ist unter Leitung 
des k. k. Professors Anton Andäl, gegenwärtig wohnhaft in Wien, lV. Bezirk, Plössel- 
gasse Nr. 9, der Mechaniker Franz Steflitschek, wohnhaft in Wien, V1. Bezirk, 
Bürgerspitalgasse Nr. 26, betraut, und es sind dieselben direct von dem Letzteren zu 
beziehen. 
Allfällige Reclamationen wegen Beschädigung von Modellen oder dergleichen sind 
sofort nach Empfang der betrelfenden Sendung an den genannten Mechaniker, eventuell 
an Professor Andäl zu richten. 
Die Herstellung der Modelle der übrigen drei Serien erfolgt im k. k, Oesterr. Mu- 
seum für Kunst und Industrie zu Wien und wird deren Vollendung seinerzeit im hier- 
orligen Verorduungsblatte bekannt gegeben werden. Die von dem Mechaniker Stefli- 
tschek für die Modelle l. und ll. Serie aufgestellten Preise wurden h. o. einer Revision 
unterzogen und nach erfolgter Genehmigung in das Gesamrntverzeichniss aufgenommen; 
ausserdem sind illustrirte Preisverzeichnisse unentgeltlich von Steflitschek zu beziehen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.