MAK
behälter, Wiener Arbeit, zuletzt Hofburg Wien 432, 433; Luster, Wiener Arbeit, zuletzt 
Hofburg Wien 433; Luster, mit Bergkrystall, Wiener Arbeit, zuletzt Hofburg Wien 434; 
Luster mit Glas, Wiener Arbeit. zuletzt Hofburg Wien 434, 435; Luster, Wiener Arbeit, 
zuletzt Hofburg Wien 437. Lloyds Registry, London, Türklinken 496. Beleuchtungskörper, 
von F. Gornik 530, 531. 
BUCHAUSSTATTUNG. Ausstellung der Wiener Kunstgewerbeschule: Original- 
izeichnung von V. Schufinsky 180; aus einem Bilderbuch, Algraphie von Marie Schönwald 
185; Katalogtitel, Holzschnitt von Gampe 186; Rauchfangkehrer, Holzschnitt von 
V. Schufinsky 188; zwei Abbildungen aus einem Bilderbuch von A. Hartmann, sämtlich 
Myrbach-Schule 195. 
BUCHEINBÄNDE. Maroquinband, Cambridge 1683 26. Maroquinband, London 
1739 27. Maroquinbände, London 1772 und 1769 28, 29. Maroquinbände, Edinburgh 1698, 
1723,1755, 1768, 1755, 1735, 1765, 1775 29-35. Maroquinbände, Dublin 1772, 1762, 1742 
30, 37. Maroquinband, London 1728 32. Buchrücken 36. Augsburger Vorsetzpapier zu 
einem Edinburgher Einband 38. Maroquinband mit Einlegearbeit, von Miss Woolrich, 
London, Arts ä Crafts-Ausstellung 89, 90. Kalbleder-Einband, Wien um 1800, 122. Roter 
Saffian-Einband mit schwarzen Einlagen, Wien um 1815, 123. Roter Saflian-Einband, 
Wien um 1837, 124. Brauner Kalbleder-Einband, Wien um 1833, 1 25. Rote SafEan-Einbände, 
Wien um 1821 und 1835 126. Brauner Kalbleder-Einband mit grünen Einlagen, Wien um 
1833 127. Safiian-Einband, Padua um 1814 128. Safhan-Einband, Mailand 1831 129. Roter 
Maroquinband, von F. Bakala 130. Maroquinband, von J. Spott, Prag 131. Pergamentband 
von K. Beitel, Wien 132. Pergamentband, entworfen von K. Moser, Wien 133. Pergament- 
band, entworfen von K. Moser, ausgeführt von F. Rollinger, Wien 133. Gelber Saffianband, 
von Simier, Paris 1832 134. Brauner Kalblederband, Paris 135. Bemalter Rindslederband 
mit Treibarbeit von G. Hulbe, Hamburg 136. Brauner Schweinslederband mit Bronze- 
appliken von Vallgren, Paris 1894 137. Grüner Maroquinband, von Marie Lühr, Berlin 138. 
Grüner Maroquinband mit farbigen Einlagen, von A. de Sauty, London 139. Grüner Maro- 
quinband, Guild of Women Binders, London 140. Grüner Chagrinband mit farbigen Ein- 
lagen, von j. Birkenruth, London 141. Blauer und roter Maroquinband mit farbigen Ein- 
lagen, von H. Frowde, London 142, 143. Roter Maroquinband, von der Guild of Handi- 
craft, Birmingham 1902 144. Grüner Saffianband mit Emailmalerei in Umrahmung von 
oxydiertem Silber; London, Essex I-Iouse Press 146. Roter Ziegenlederband, London 147. 
Roter Maroquinband, von E. j. Gedye, London 149. Buchdeckel aus Stechpalmenholz mit 
geschnitztem Relief, London 150. Weisser Schweinslederband mit grauem Spiegel, ent- 
worfen von Ch. Doudelet, Antwerpen 151. Kalblederband mit farbigen Einlagen von j. L. 
Flyge, Kopenhagen 152. Blauer Saffianband von A. Kyster, Kopenhagen 153. Ausstellung 
der Wiener Kunstgewerbeschule: Bucheinband, Holzmodeldruck auf Atlas, entworfen und 
ausgeführt von M. Stoisavljevic, Roller-Schule 174; Bucheinband in schwarzer Seide und 
eingelegtem Gold, auf weissem Leder gestickt, entworfen und ausgeführt von A. Speyer, 
Koller-Schule 175. Einbanddecke von C. E. Dawson 347. 
EISENARBEITEN. Gitter vom oberen Belvedere in Wien, nach S. Kleiner 322. 
Gittertor des Treppenhauses im Winterpalais des Prinzen Eugen in Wien 328. Schmiede- 
eisernes Gitter und schmiedeeiserne Gesimsstütze einesjägerwolle-Ladens in Edinburgh345. 
Ausstellung der Nationalcompetition, London: Entwürfe für Türbeschläge, von Herbert 
H. Stansiield, Sheflield 452, 453, 454, 455, 456. Aus den Salzburger Fachkursen 1903: 
Schlüssel von ]. Sima 479. Entwürfe für Türbeschläge vonjos. B. Petsch Sheffield 458, 459. 
EMAIL. Triptychon, Limusiner Email von N. Penicault 159. Ausstellung der Wiener 
Kunstgewerbeschule, Moser-Schule: Zigarettentasche in Email mit Edelsteinen, entworfen 
von A. Krasnick, ausgeführt von J. Sturm 180; Steckkamm in Email mit Edelsteinen, ent- 
worfen von A. Krasnik, ausgeführt von Sies, Wien 181. 
FÄCHER. Ausstellung alter Fächer und Uhren: Elfenbeinfächer mit Malerei unter 
Lack, Elfenbeingestell, Anfang des XVIII. Jahrhunderts (Frau Erzherzogin Marie Valerie)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.