MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1877 / 147)

Minheilunuan des k. k. llesterrainh. Museums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am x. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. 4 Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
Redacteur Bruno Buchor. Expedition von C. Gerollfs Sohn. 
Man abonnirt im Museum, bei Gerold 81 Camp, durch die Postanstalten, sowie durch 
alle Bueh- und Kunsthandlungen. 
V Xlir Jahrg. 
WIEN, 1. DECEMBER 1877. 
    
Das neue 
- Kleinere 
 
Iuhnlt: Hnusiudu triei en. - Bemerkungen auf der Ausstellung in Amsterdam 
Kunst ebäude in Pest. - Ausweis über die Frequenz der Kunstgcwerbeschu 
M inheilungen . 
 
 
  
Hausindustria in Galizien. 
Auf der Lemberger landwirthschaftlichen und gewerblichen Ausstel- 
lung war die Hausindustrie reich vertreten. Galizien ist, wie die Buko- 
wina, Slavonien und andere Kronländer die echte Heimat der bäuerlichen 
Hausindustrie, deren Traditionen nicht durchbrochen sind von den Strö- 
mungen der modernen lndustrie. Diese Hausindustrie hat einen ganz 
anderen Charakter als die Hausindustrie in Gröden oder in Steinschönau 
und Gablonz. Letztere ist durch und durch modern und schmiegt sich 
der modernen Industrie an. Ihrem lebhaften Wechselverkehre mit der 
Weltindustrie verdankt sie ihre Bedeutung im industriellen Leben Oester- 
reichs und im Weltverkehre. Anders ist es in der galizischen Hausindustrie. 
Sie lebte weltabgeschieden ohne Verbindung mit der lndustrie und war 
und ist durchweg local. "Ueber das locale Gebiet geht sie in der Regel 
nicht hinaus; die Dessins und die Formen sind althergebrachte. Nur für den 
Bedarf im Hause bestimmt, ist sie für den Aussenverkehr nicht berechnet. 
Blos die keramische Hausindustrie in Kolomea exportirt nach dem Osten, 
unter Vermittlung meist jüdischer Producenten und Händler. Aber ihre 
Productionen standen auf der primitivsten Stufe der keramischen Technik. 
Erst jetzt versucht Herr Bächer in der Kolomeaer Fachschule des Han- 
delsministeriums die modernen Werkzeuge im Drehen und Brennen dort 
einzuführen. 
ln Galizien wird der Wunsch ausgesprochen, dass dieser nationale 
Typus in der Geschirrproduction auch künftig erhalten bleibe. Ob es 
möglich sein wird, eine verfeinerte Technik mit den alten traditionellen 
Dessins zu vereinigen, den modernen Geschmack mit denselben in Ein- 
1877. 13
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.