MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 3)

MITTHEILUNGEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschrzixfäilzpfür KLIIASQGWGTÖG. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direction des k. k. Oesterr. Museums. 
Im Comrnissionsverlag von Carl Gerold's Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr ß. 4.- 
 
Nr. 27. (270.) WIEN, März 1888. N. F. III. Jahrg. 
 
Inlnlt: Die k. LFachnchule in Sleinlchönnu und ihre Ausstellung im Oesterr. Museum. Von l. v. Falke. 
- Wauddecoruliou und Wandmalerei in der Kirche. Von I. v. Falke. (FonsJ - Angelegen- 
heiten des Oesterr. Muleums und der mit demselben verbundenen Institute. - Literalurberichl. 
- Bibliographie den Kunstgewcrbee. - Notizen. 
Die k. k. Fachschule in Steinschönau und ihre Aus- 
stellung im Oesterr. Museum. 
Eine kleinere Specialausstellung, welche während des Monates Februar 
fast den ganzen Saal XI des Oesterr. Museums ausfiillte, beanspruchte 
ein mehr als gewöhnliches Interesse und hätte wohl reichlicheren Besuch 
verdient, als ihr in dieser Schnee- und Eiszeit, sowie nach dem starken 
Besuch der Weihnachts-Ausstellung zu Theil geworden ist. Dennoch ist ihr 
von allen denen, welche dem Gegenstande das berufsmäßige Interesse 
zuwenden, die volle Beachtung zu Theil geworden, und sie hat, soviel 
wir gehört haben, überall den verdienten Beifall gefunden. Es ist die 
Ausstellung der k. k. Fachschule für Glas- und Metallindustrie in Stein- 
schönau. 
,Die industriellen Fachschulen der österreichischen Monarchie, deren 
Entwickelung noch lange nicht abgeschlossen ist und erst in den letzteren 
Jahren mancherlei Veränderungen unterlag, haben bisher in Wien nur 
einmal eine gemeinsame Ausstellung gehabt, und seitdem ist eine geraume 
Zeit verilossen. Auch sonst bei den Landes- oder Regionalausstellungen 
sind sie nur vereinzelt erschienen, so dass es demjenigen, der an dieser 
überaus bedeutungsvollen Erscheinung unserer jüngsten Cultur- und 
Bildungsepoche besonderes Interesse nimmt, schwer ist, über den gegen- 
wärtigen Stand der Leistungen Klarheit zu gewinnen. Und es sind viele 
in der Lage. Wir verkennen nicht, dass die öftere Ausstellung den ruhigen 
Jnhrg. 1888. 4
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.