MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 5)

.12 
Leimtypie, Die, von Husnik. 
aus Württemberg, Iz.) 
Mantz, P. La caricature moderne. 
des beaux-arts, avril.) 
Schönbrunner, J. Ein Farbenholzschnitt 
nach der heil. Justina von Moretto im 
Belvedere zu Wien. (Kunstchronik, 27.) 
Stehlin, K. Regesten zur Geschichte des 
Buchdrucks bis zum Jahre 1600. (Archiv 
für Geschichte des Buchhandels, Xl.) 
Uzanne, O. Felix Buhot, illustrateur et 
aquafortiste. (Le Livre, mars.) 
(Gewerbebl. 
(Gaz. 
VI. Glas. Keramik. 
Bonnaffe, E. Les faiences de Saint-Por- 
chaire. (Gaz. des beaux-arts, avril.) 
Bück, J. v. Tschenina. Beitrag zur russi- 
schen Keramik. (Cenlralbl. für Glas-Ind. 
u. Keramik, 30.) 
Drach, C. A. v. Zu Anton Eisenhoit. 
(Kunstgewerbebl, 6.) 
Falke, Otto v. Moderne persische Faiencen. 
(KunstgewerbebL, 6.) 
Fliesen, Orientalische. (Bayer. Gew.-Ztg., 7.) 
Friedrich, C. Die Fliesen von lsnik. 
(Sprechsaal, 11.) 
Glashütten-Actien-Gesellschaft Ehrenfeld, 
Die rheinische, bei Köln. (Bayer. Gew.- 
Ztg., 6.) 
Hanhart, H. Die Rohstoße, Decor- und 
Hilfsmittel der englischen keramischen 
Industrie. (Centralbl. f. Glas-lnd. u. Ke- 
ramik, 80.) 
Knochenhauer, P. F. Niederländische 
Fliesenornarnente. Gesammelt u. herausg. 
Fol. 50 Tat, wovon 36 ehrornolithogr, 
nebst 30 S. Text mit ao eingedr. Fig. 
Berlin, Pasch. M. 60. 
L uthmer, F. Eglomisirte Gläser. (Kunst- 
gewerbebL, 6, 7.) 
Pabst, A. Das Porzellan. (Mittheil. des 
Nordböhm. Gem-Museums, 3.) 
Porzellan, Seladongrunes, mit weißen Auf- 
lagen. (Sprechsaal, n.) _ 
Ris- Paquot. La Ceramiqude enseägpree par 
la reproduction et la vue e ses i ercnts 
produits. Terres cuites antiques, poteries, 
gres, falences et äorcelasines ZBIICIEHHCS, 
franeaises et ötrang res. - 35 p- {WC 
4.6 pl., 106 sujets en couleurs et 353 vign. 
wer monogllr. Pärtis, Laurends. f; 34;; (o 
inter . etisvase es up roni s. 
(Jahrbd d. ltaia. deutsch. archaol. lnsL, 1.) 
VII. Arbeiten aus Holz. Mobilien. 
Cortina-Arbeiten (Metallintarsia in Holz). 
(Mittheil. d. Gewerbemus. zu Bremen, 3.) 
F. L. Hessische Bauernstßhle. (Kunstgewerbe- 
blatt, 6.) 
Schnütgen. Italienischer Bischofsstab des 
XV. Jahrhunderts mit Kreidepasta-Verzie- 
rungen. (Zeitschr. L christl. Kunst, l, x.) 
VIII. Eisenarbeiten. Wafen. Uhren. 
Bronzen etc. 
Lefebvre, E. Dnrure, argenture, gravure 
sur metaux par les acides; nettoyage de 
Phorlogerie. Nouveaux traites pratiques. 
Traites n0 1. 18'. 7z p. Beaugency, impr. 
Lairay. 
Schmiedeeisen, Das, in dem Kunstgewerbe. 
{Wieclüs Gew.-Ztg., 10; n. d. vSchweiz. 
Gewerbebln) 
Verwendung, Ueber, des Schrniedeeisens. 
(Schweiz. GewerbebL, 13.) 
Yriarte, C. Edouard de Beaumont et son 
legs d'armes au musee de Cluny. (Gaz. 
des beaux-arts, avril.) 
IX. Emuil. Goldschmiedekunst. 
Diamants de la couronne. I6". 7 p. Dijon, 
impr. Jobard. 
Rondot, Nat. Les orFevres de Lyon du 
XIV! au XVlllC siecle. (IN part.) (Revue 
de l'art francais, t.) 
Rossi, C. Alcuni cenni sopra ignote sup- 
pellettili sacre di argentn ed oro, appar- 
tenute ai primissimi secoli della chiesa. 
Roma, tipogr. fratelli Pallona, 1888. 4". 
p. 117, con 24 tav. 
Wanl, De. Der longobardische Silbcr- und 
Goldschatz des Cav. Rossi. (Rom. Quartal- 
schrift, 1888, I.) 
X. Heraldik. Sphragistik. Numis- 
matik. Gemmenkunde. 
Beschreibung der antiken Münzen der kbn. 
Museen zu Berlin. 1. Bd. Mit 8 Tat". und 
63 Zinkdr. Taurische Chcrsonesus, Sar- 
matien, Dacien, Pannonien, Moesien, 
Thracien, xhracische Kbnige. S". Vlll, 
351 S. Berlin, Spemann. M. 25. 
Clericus, L. Der preußische Adler. (Der 
deutsche Herold, 1.) 
Furtwängler, A. Eine Eros- und eine 
Psyche-Gemme. (Jahrb. d. kais. deutschen 
arcbaolog. lnstit., 1.) 
Joseph, Paul. Die Münzen des gräfliehen 
Hauses Erbach. (Aus: wßerliner Münz- 
bllttern.) gr. 8'. 99 S. mit r Lichtdruck- 
Taf. Berlin, A. Weyl. M. 4:50. 
Mensinga, J. A. M. Das norwegische 
Wappen. (Der deutsche Herold, I.) 
Peez, K. Das österreichische Munzwesen 
und der Orient. (Oesterr. Jahrbuch, Xll.) 
Reinach, T. Les Monnaies juives. 13". 
8c p. avec iig. Paris, Leroux. fr. rgo. 
Riggauer, H. Ueber Gemmenkunde. (Zeit- 
schrift des bayer. Kunstgem-Vereines in 
München, 3, 4.) 
Rondot. Claude Warin, graveur et m6- 
dailleur. (Revue nurnisman, 1888. 1.) 
Schenk zu Schweinsberg, G. Freih. v. 
Die Wappensiegel des Ritters Eberhard 
von Ercnburg zu Worms. (Der deutsche 
Herold, z.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.