MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 6)

MITTHEILUN GEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direciion des k. k. Oesterr. Museums. 
Im Commissionsverlag van Cnrl Gemlrfs Sohn. in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr ü. 4.- 
 
Nr. 30. (2739 WIEN, im 1888. N. F. in. Jahrg. 
 
Inhxlt: Die Ausstellung von Sludlenarbeilen gewerblicher Fachschulen im Nordböhm. Gewerbcmuscum 
in Reichcnberg. Von Albert Hoflunnn. - Die Werkstatt der dalla Robbin und das Mäiolika- 
Ornament. Von Prof. Dr. Josef Bayer. (Form) - Angelegenheiten des Ocsterr. Museums und 
der mit demselben verbundenen Institute. -- Lileraturbericht. - Bibliographie des Kunst- 
gewerbes. - Notizen. 
Die Ausstellung von Studienarbeiten gewerblicher 
Fachschulen im Nordböhrn. Gewerbemuseum in 
Reichenberg. 
Von Albert Hofmann. 
nDer unverkennbare Rückgang einiger ehedem sehr blühender Ge- 
werbszweige und die immer fühlbarer hervortretende Noth an tüchtig 
geschulten Arbeitskräften, sowie die Fortschritte des gewerblichen Unter- 
richtswesens in den anderen Unterrichtsstaaten Europa's veranlassten die 
Regierung, für die Errichtung gewerblicher Lehranstalten Sorge zu tragen." 
S0 ein Ministerialerlass vom 20. August 1880. Zu den hier angeführten 
Motiven gesellt sich aber noch eines, dessen stetig wachsende Bedeutung 
für die weitere Ausgestaltung der gewerblichen Lehranstalten, soweit sie 
nicht ausgesprochen technischen oder technologischen Zielen nachstreben, 
organisatorisch beeinflussend wird. Der Graf Laborde sprach schon x85: 
im Rapport du XXXW Jury de l'Exposition Universelle das bedeutsame 
Wort aus: wUavenir de la science, de l'art et de l'industrie est dans 
leur union. Triple manifestation de Fintelligence humaine, la science, 
Part, l'industrie, affirment par leur commune origine la necessite d'une 
alliance intime." Das Prognostikon, welches Laborde vor nun beinahe 
vier Decennien der Industrie stellte, es beginnt sich heute auf der ganzen 
Linie zu realisiren. Der aufmerksame Beobachter industrieller Verhält- 
Jahrg. 1888. 9
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.