MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IV (1889 / 1)

284 
Ohr- und Schlifengebange betrißt (S. 87 Hi), sehr beachtenswerthe neue Resultate er- 
geben. Ermüdend und unmethodisch erweist sich aber gleich vom zweiten Capitel an die 
Eintheilung des Stoffes, denn wieder muss die Darstellung auf die Völker des Alterthums 
zurückgreifen, abermals werden der Reihe nach sammtlicheCulturepochen durchgenommen, 
und was an einer Stelle zusammenhängend und anschaulich hatte geschildert werden 
kennen, gibt in sieben Abhandlungen, Ober Armbänder, Brachen, Diademe, Gürtel u. s. w., 
verstreut, kein lebensvolles Gesammtbikl, und macht einen durchgehenden historischen 
Zug unmöglich. Werthvolle Detailangaben, feine Bemerkungen, welche den Künstler auf 
diesem Gebiete cbarakterisiren und dankenswerthe Sammlung eines sehr zerstreuten und 
zum Theile noch nicht publicirten Materiales geben nichts destoweniger jedem einzelnen 
Capitel seinen bestimmten Werth. Sehr flüchtig ist überall das Mittelalter behandelt; 
fast unvermittelt folgt darauf in mehreren Abschnitten die Renaissance und die bedeu- 
tende Stellung, welche Deutschland in dieser Epoche gerade auf dem Gebiete der Juweltr- 
arbeit eingenommen, ist viel zu wenig charakterisirt. Seltsamerweise ist auch Spanien 
ziemlich oberflächlich behandelt. Ebenso hatte eine hauügere Beachtung der alten Bild- 
nisse manchen Aufschluss gewahrt, den uns die noch erhaltenen Schmuckstücke selbst 
versagen, wie namentlich der bedeutsame Zusammenhang des Schmuckes mit dem Costnm 
sich aus solchen Betrachtungen hatte ergeben müssen. So interessant es gewesen ware, 
in einem Buche über den Schmuck auch Einiges über den Volksschmuck zu hören, so 
scheint doch der Autor diesem Thema grundsätzlich aus dem Wege gegangen zu sein. 
Vom 17. Jahrhundert an dotuinirt, und hier mit gewissem Rechte, in allen Capiteln die 
Geschichte der französischen Bijouterie, und sehr hübsch ist bei dieser Gelegenheit der 
Uebergang der Bijouteriearbeit in die moderne Juwelierarbeit im engeren Sinne geschildert. 
Sehr instructiv gestaltet sich endlich das Schlusscapitel über die Technik und die bei 
diesem Kunstgewerbe in Anwendung kommenden Werkzeuge. F-s. 
Bibliographie des Kunstgewerbes. 
(Vom 15. November bis 15. December 1888.) 
I. Technik u. Allgemeines. Aesthetik. 
Kunstgewerblicher Unterricht. 
Ausstellung, Die, gewerblicher Schulen des 
Königreichs Sachsen zu Dresden. (Zeitschr. 
f. d. gewerbl. Unterr., 9) 
Baldung-Grun, Hans, Skizzenbuch im 
grnßherzogl. Kuplerstichcabinet Karlsruhe. 
Mit allerh. Genehmig. herausg. von Marc. 
Rosenberg. Mit 44 Taf. Fol. Frankfurt 
a. M., 1889, Keller. M. 36. 
Champeaux, A. de. Les relutions du duc 
Jean de Berry avec Part italien. (Gaz. 
des Beaux-Arts, nuv.) 
Charvet, L. Enseignement de l'art deco- 
ratif, comprenant son histoire generale, 
Pelude des caraeteristiquet des epoques, 
ses procedäs industriels et la theorie de 
la composition decorative. 4'. 476 p. 
avec 1229 grav. Paris, lib. des imprim. 
reuuies. z; fr. 
Colfs, J. F. [fenseignement de Part ap- 
plique ä l'industrie. (La federal. artisn, 45.) 
Falke, J. v. Das Kunstgewerbe (in Wien 
1845-1888). in der Denkschrift zum 
z. December 1388 herausgeg. vom Ge- 
meinderathe der Stadt Wien, ll. Bd.) 
Ficker. Die Arbeit in der christlichen 
Archäologie mit besonderem Bezuge auf 
PohPs Buch über die altchristliche Ma- 
lerei. (Zeiuchr. für Kirebengesch, X, e.) 
Hefner-Alteneck. .l. H. Original-Zeich- 
nungen deutscher Meister des 16. Jahrh. 
zu ausgeführten Kunstwerken für Könige 
von Frankreich und Spanien und andere 
Fürsten. 18 Taf. m. Text. gr. Fol. Frank- 
furt a. M., 1389, Keller. M. 25. 
llg. Die neue bosnische Kunst-Industrie. 
(Die Presse, 352.) 
Kajetan, Julius. Ueber das Verhiltniss 
der Projectionslehre z. Freihandzeichnen. 
(Zeitschr. des Vereincs Osterr. Zeichen- 
lehrer, to.) 
Kipling. Tbe industries of 1he Punjab. 
(The Journal of lndian Art, 24,.) 
Kooprnann, W. Die Kunst und das 
Schone. 8'. 2.7 S. Cassel, Freyschmidt. 
M. 1-60. 
Künste, Die technischen, der Japaner. (Bayer. 
Gew.-Ztg., 2.3.) 
Kunstgewerbe-Verein in Oldenburg. (Deut! 
sehe Bauztg" 90.) 
Leibig, C. Rococomoiive aus Schloss 
Hirschberg, Für das Kunsthandwerk auf- 
genommen. zo Bl. Fol., 1 Bl. Text. 
München, Calltvey. M. 1a. 
Merveilles, Les, de l'industrie francais illu- 
strees N0 t, 27 oct. 1888. 4'. "a 3 col. 
8 p. Paris, irupr. Bolbach. Abonmi Paris 
et dep., un an, zo fr.; six mois 12 fr.; 
union postale, un an n fr. Un numäro 
5a cts.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.