MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IV (1889 / 4)

187i. Im Auftrage der Museums-Direction bearbeitet von Franz 
Ritter. Mit 130 Illustrationen. (Verlag von R. v. Waldheim.) 
Die ägyptischen Textilfunde im k. k. Oesterr. Museum. Allgemeine 
Charakteristik und Katalog von Alois Riegl. Mit r3 Tafeln in 
Lichtdruck. (Verlag von R. v. Waldheim.) 
Ebenso waren die Vorbereitungen für eine Ausstellung, welche an 
dem Festtage eröffnet werden sollte, zu weit vorgeschritten, um diese 
absagen zu können; sie wurden daher ebenfalls fortgesetzt, von jeder 
Feierlichkeit bei der Eröffnung wurde jedoch gänzlich abgesehen. In" der 
That ging auch die Eröffnung am 3. April still vor sich; die Thüren 
wurden einfach geöffnet wie an jedem anderen Tage. 
Da eine öffentliche Feier nicht stattfinden konnte, so hatte das Cu- 
ratorium beschlossen, wenigstens eine Sitzung am gedachten Tage abzu- 
halten und zu dieser Sitzung den Herrn Unterrichtsminister Dr. v. Gautsch, 
die beiden Sectionschefs des Unterrichtsministeriums Graf Enzenberg 
und Alois R. v. Hermann, den Referenten für das Museum, Ministerial- 
rath Graf Vincenz v. Baillet-Latour, sowie die sämmtlichen Ange- 
hörigen des Museums und der Kunstgewerbeschule einzuladen. Das Cura- 
torium wollte diesen Tag nicht verHießen lassen, ohne seiner Bedeutung 
zu gedenken; es hatten auch zu demselben das lebensgroße Porträt Sr. 
kais. Hoheit des Herrn Erzherzog- Protectors, gemalt von L'Allemand, 
sowie die Büste des Vorsitzenden Grafen Edmund Zichy von Tilgner, 
im Sitzungssaale als Stiftung der Curatoren Aufstellung erhalten; es sollte 
auch ihrer gedacht werden. Die ernste Feier, jeder Oeffentlichkeit ent- 
kleidet, trug demnach einen völlig intimen Charakter. Sie fand am 
Sonntag den 31. März Nachmittags 3 Uhr statt, zu einer Zeit, wo das 
Museum dem Besuche des Publicums geschlossen war, und verlief in der 
folgenden Weise. 
Graf Edmund Zichy eröffnete die Sitzung und hielt folgende An- 
sprache an die Versammelten: 
Seine kaiserliche Hoheit Erzherzog Rainer, unser hochverehrter 
Herr Protector, hat den Fürsten Franz von und zu Liechtenstein, den 
Freiherrn Albert v. Rothschild und den Hofrath Professor Dr. Otto Benn- 
dorf zu Curatoren des k. k. Oesterr. Museums für Kunst und Industrie 
ernannt, und bitte ich, dies zur Kenntniss zu nehmen. 
Ich brauche wohl nicht zurückzugreifen auf die letzten, für Alle 
so traurigen Ereignisse, die wirklich nicht nur eine Stadt, nicht nur ein 
Land, sondern eine ganze Monarchie so schmerzhaft berührt haben und 
die es unmöglich machten, irgend ein Fest zu feiern, wie dies vielleicht 
beabsichtigt war. Aber so schwer auf uns das traurige Verhängniss ruht, 
so gibt es doch eine Sache, welche das schmerzliche Gefühl liberwuchert 
und dies ist das Gefühl der Dankbarkeit. 
Es sind heute fünfundzwanzig Jahre, dass Seine Majestät unser 
allergnädigster Herr und Kaiser unser Institut in's Leben rief, welches
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.