MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIII (1878 / 152)

98 
P. P. Rubens zurück. Eine auch künstlerische Bedürfnisse befriedigende lkouogra hie 
müsste allerdings bis auf die neueste Zeit durchgeführt werden. A. Schultis Sc ift 
wendet sich nur an ein gelehrten Publicum; die glänzende Publication des Canonicus von 
Poitiers, U. Maynard, verfolgt keine wissenschaftlichen Zwecke, sondern ist auf ein 
vornehmes und erbaulichen lnteressen zugängliches Publicum berechnet. Künstler werden 
das Werk lieber ansehen als lesen; diese sind nach wie vor an die Arbeit der Mrs. Ja- 
meson gewiesen. 
Histoire generale de 1a Tapisserie. Texte par M. M. J. Guiffrey, 
E. Müntz et M. Pinchart. Paris, 1878. Fol. 
Soeben wird die erste Lieferung eines Prachrwerkes ausgegeben, das auch Anspruch 
macht, den strengsten Anforderungen der Wissenschaft zu entsprechen. Vorerst wird die 
Geschichte der -Tapisteries franeaises: veröffentlicht durch Herrn Jules Guif f r ey. Der Text 
behandelt und zwar die Haute-lisse, Tapisserie des Mittelalters von Jahre 1302-1421, 
die Zeit bis Carl V. (1302-1364) und die Zeit Carl des V. und Vl. (1364-142 l). Die Arbeit 
des Herrn Guilfrey ruht auf archivalischer Basis und sucht auch dieTerminologie festzustellen. 
Die artistische Leitung des Werkes, auf welches wir noch ausführlich werden zurück 
kommen, liegt in den Händen des Herrn Leon Vidal. 
Iournalrovua. 
Anzeiger für Kunde der deutschen Vorxelt. Organ des Germanischen Museums. 
Nürnberg 1878. Nr. 3. 
Essenwein, Aus der Sammlung von Initialen und Druckverzierungen 'des Ger- 
manischen Museums. ll. - Wernicke, Urkundliche Nachrichten zur Künstler- 
gschichte Schlesiens. (Fans) - Der Grabstein des Herrn Peter van Hewen, jetzt im 
rstl. Archiv zu Donuueschingen. - Vermischte Nachrichten. (Mit Abbild.) 
Archiv für kirchliche Baukunst und Klmhensohmnok. Herausgeg. von Th. Prüfer 
ll. Berlin 1877. Heft 5. 
Wernicke, Ein böhmischer Altar im Dom zu Brnndenburg a. H. - v. Hasel- 
berg, Ein romanischer Kelch in Bergen, - gothische Altarkanne in Reinkenhagen. 
- Das Taufbecken im Grünen Gewölbe zu Dresden. - Miscellen. (Mit Abbild.) 
IRAN. Revue hebdomaduire illustree. 49 annee. Nr. 10-13. Paris 1878. 
Jouret, L'oeuvre de Rubens ä I'Ermitage imperial de Saint-Pätersbourg. - 
Perrier, Trois Cercles, Paris et Londres. - Leroi, Trois jours ä Milan. VII. - 
Foucques de Vagnonville, Jacques Callut, XV. - Veron, Histoire de Ia 
Societe des Benux-Arts de Nice. - Enault, Le Mont-Saint-Michel. - Burty, No- 
tices sur les ßeurons, culs-de- lnmpe et lettres ornees de I'An. V. J. B. Toro. - 
Chasrel, Prornenades au Musäe du Luxembourg. II. - Berggrueu, Les Ruisdael 
au Musee du Belvedere. - Veron, Eugene-Emmanuel Viollet-le-Duc. - Burty, 
Silhouettes düartistes contemporains. Vl. Le peintre et graveur Felix Bracquemond. 
- Soldi, L'art au Musee ethnographique. l. L'art Khmer. - Bibliographie. - 
Chronique. - Necrologie. (Mit Kunstbeilagen.) 
Bluttat für Kunatgewerbe. Begründet von Vul. Teirich, redigirt von J. Storck. 
VII. Wien 1877. Heft 1-3. 
Boeheim, Das hämmerbare Eisen in der Kunst-Industrie. V. - Bernnrd Pn- 
lissy. III. - Uhren. - Philosophie der Technik. - Zwei Pocale von Kremsmünster. 
(Mit Kunstbeilugen.) 
GBIOGCO G69 Beenx-Arts. Paris 1878. Nr. 4. 
A. de Montaiglon, Diaue de Poitiers et son goüt dans les ans. - M. Reiset, 
Une Visite aux Musees de Loudres en 1876. LaNationul Gallery (98 srt.). - Ephrussi, 
Les dessins d'Albert Dürer (71 am). - Lemonnier, Alfred Stevens. (z: et dern. 
BH.) - A, de Lostalot, Les Peintres-Grnveurs en 1878: Albums-Cndart. - M. de 
Chantelou, Journal du voyage du Cavnlier Bcrnin en France. (Suite) - Havard, 
Ulätnt-civil des Maitres hollandais: Les Palamedes. - Bibliographie. (Mit Kunstbeil.) 
Schweizerisches Gewerbe-Blatt. Organ der Gewerbemuseen Zürich und Winterthur. 
III. 1878. Nr. 2-11. 
Neueste Massregeln zur Hebung der Gewerbe in Bsiern. - Fnchschule für Blech- 
arbeiter. - Fayence. (Mit Abbild.) - Zur Ordnung des Lehrlingswesens. - Du
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.