MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIII (1878 / 154)

__11__ 
Karez, von Blahoust, von Maleaic, die Grafen Öernin von Chudenic, die Wladyken von 
Schonanger, von Vreskovic, Ulicky von Ulic, von Sulislav, Sulek von Hradek, die Herren 
von Dolan, Svihovsky von Riesenberg, sämmtlich stammverwandte Geschlechter; sehliess- 
lich eine gleiche Tafel mit der Genealogie folgender Familien: die Grafen Laiansky 
Freiherr von Bukove, die Wladyken Kerbel von_ Bukove, die Ritter Lehomsky von Male- 
iovic, die Wladyken von Konratic, die Ritter Zehusicky und Chuchelskj von Nestajov, 
die Wladyken von Chranöovic, von Ujezd an der Mies, die Ritter Rous von Lipna, die 
Wladyken Rous von Öemin, Radkowce von Radkovic, Zitin von Myslovic, von Öijevic 
die Grafen Chotek von Chotkova und Wojnin und die Wladyken Stanovsky von Öechtic. 
Diese drei Stammtafeln sind von Herrn Professor Martin Kolai" in Tabor zusammen- 
gestellt und ausgeführt, und enthalten die Ergebnisse seiner sorgfältigen Untersuchungen, 
bei denen auf altere, meist fehlerhafte Genealogien durchaus keine Rücksicht genommen, 
wurde; ein höchst lobenswerthes, ganz selbstständiges Vorgehen, welches auch auf der 
Kolowrafschen Stammtafel des Professor Sedlaüek eingehalten worden ist. 
Auf der gegenüber befindlichen Wand sind auch noch einige Proben und Stamm- 
baume angebracht, so in drei Rahmen die Probe der Droste zu Senden, des Fürsten Carl 
Friedrich zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst, im Kreise angeordnet auf 64 Ahnen 
und derer von Lennep in Holland, auf 8 Quartiere gemalt von Herrn Koopmans in 
Nymwegen; hinter diesen Rahmen ist der besonders fieissig und anerkennenswerth gear- 
beitete Stammbaum der Freiherren von Hausen, von einem Mitgliede dieser Familie 
entworfen und ausgestellt, dann die genealogische Tafel der Grafen Daun, Falkensteixi 
und verwandten Geschlechter, auffallend durch die weissen Lettern auf schwarzem Grund; 
den dritten Fensterpfeiler bedeckt die riesige und mit kleinen Wappen vollständig ein- 
gefasste Stammtafel der Grafen von Abensperg und Traun. Am letzten Pfeiler hangt ein 
gedruckter würtemhergischer Stammbaum mit Portrait-Büsten nach Wendelin Dietterlin 
im Besitze Alfred Grensers, die genealogische Tafel der Freiherren von Mayrhofen in Tirol, 
und schliesslich ist noch der grossartige Stammbaum des holländischen Hauses van Arkel 
(Rotterdain) und die Ahnenprobe des Freiherrn von Lazarini aufzuführen. - ln den Nischen 
der Fenster bemerken wir zwei Siegeltafeln des heraldischen Studentenvereins i-Rother 
Löwe-i in Zwickau, mit Stadtsiegeln, solchen von städtischen Anstalten und Znnften und 
Segeln der v. Schönburg. 
Vis-ä-vis der Eingangsthür lehnt eine zweite Maulthierdecke aus dem Schloss: 
Eggenberg bei Graz, ausgestellt von Sr. Excellenz Grafen von Herberstein; doch erscheint 
hier das Eggenbergsche Wappen auf gelben Grund gestickt, während bei dem Pendant 
auf dem Cnrridor der Grund roth ist. 
Ungefähr in der Mitte des genealogischen Saales steht ein hohes GlasvDoppel- 
pult, in welches die neuesten Familien-Monographien eingelegt sind. Ich nenne davon: 
die Geschichte der Freiherren von Schonberg, von Bernhard von Schonherg, Leipzig 1878; 
der Familie Galetti von Graf Paul Galetti in Florenz; der Freiherren von Bibra, Mun- 
chen 1376; geschichtliche Nachrichten vom Geschlechte Stillfried von Rattonitz von 
Rudolf Stillfried, Berlin 1870, bekannt als eine Prachtpublication; Geschichte der Herren 
von der Recke, herausgegeben von Constantin Grafen von der Recke-Volmerstein und 
Otto Baron von der Recke, Breslau 1878; der Herren, Freiherren und Grafen Puttkamer 
im Auftrage des Familienverbandes zusammengestellt von L. Clericus, Berlin 1878; 
Memorie storico-genealogiche della famiglia dei Crollalaaza per il Marchese Filippo 
Raffaeli; della stirpe Waldsee-Mels e piu particolarmente dei Conti di Colloredo per 
Giambattista di Crollalanza, exponirt von Frederic Capelli, lmprimeur; Alhero genealogico 
e Biografie dei Lancia di Brolo per Federico Lancia Duca di Brolo, Palermo 1878. Eine 
kleine Gelegenheitsschrift zur Vermalung des Königs Humhert von Italien mit Margaretha 
von Savoyen von Carlo Padiglione in Neapel; die Marzano von Carlo Giov. Batt. Marzano 
dei Duchi di Sessa Monteleone etc. etc. Auf der Rückseite des Kastens sehen wir eine 
weitere Serie derartiger Werke eingelegt: die Genealogie des Stammhauses Wittelsbach 
von Dr. Christian l-laeutle, Ergänzungen zum Familienhuch derer von Bülow von Jacob 
Friedrich Joachim von Bülow, fortgesetzt durch Paul von Bülow, Berlin t873; das von 
Prittwitische Adelsgeschlecht von Robert von Prittwitz; Geneelogie der Familie von 
Sydow von Hans von Sydow; Genealogia della famiglia Termine e sue relazioni, per V. 
Palizzolo Gravina Barone di Ramione; J. Collalto: Memnrie Storico-genealogiche del Can. 
Teol. Luigi Balduzzi di Bagnacavallo, Pisa 1877. Histoire genealogique de la maison de 
Neufville par A. C. dc Neufville, Amsterdam 1869; Regesta Princingensia et exempla 
familiaruru nobili prosapia ortarum quae nunc sunt, von L, Freiherrn von Borch (neu 
6M.) - Geschichte des fürstlichen Hauses Liechtenstein von Jacob Falke, z Bde., Wien 
1868; die Khevcnhtlller von Bernhard Czerwenka, Wien 1867; Herbard Vlll. Freiherr 
zu Auersperg (1528-75) von P. von Radics; die Kaiserstein, Geschichte des Hauses von 
Pusikan, sämmtlich bei Braumnller erschienen; inmitten liegen die drei Jahrgänge des 
gegenwärtig von Moriz Maria Edlen von Weittenhiller redigirren und bei Buschak und 
lrrgang in Brßnn erscheinenden Taschenbuches der Ritter- und Adelsgeschlechter in
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.