MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 9)

189 
Das Bindenschild entstand natürlich aus der Wiener Marke, welche 
in früheren Zeiten mit dem Buchstaben v-Wi- versehen war, wie dies in 
der erwähnten Nummer der "Mittheilungenu, sowie auch in dem Werke 
uGeschichte der technischen Künsten x886, Bd. II, veranschaulicht wurde. 
Nachdem es mir erst vom Jahre 1787 angefangen gelang, Bindenschilde 
mit Jahreszahlen zu erforschen, so ist anzunehmen, dass ein Bindenschild 
ohne Jahreszahl vor das genannte Jahr zu setzen wäre. 
Was die Bedeutung der einzelnen Buchstaben in der Mitte des 
Bindenschildes anbelangt, so lässt sich die nöthige Aufklärung, da die 
bezüglichen Verordnungen bis jetzt unbekannt sind, nur auf dem langen 
Wege zahlreicher Zusammenstellungen und Vergleichungen von solchen 
Marken ermitteln. Zu Hilfe kommen hier die späteren Repunzen und die 
Narnenspunzen, die, wie man es aus mehreren ersieht, den Anfangsbuch- 
staben der Stadt in ihrer Mitte oder obenan aufweisen, worüber höchst 
wahrscheinlich eine Anordnung von Seite der Regierung getroffen wurde. 
Auf Grund solcher Zusammenstellung darf ich behaupten, dass die 
Stadt Lemberg bei der Einführung der Punzirung in Galizien den aus 
dem Alphabete nächstfolgenden Buchstaben nNn erhalten hat (s. Fig. 4), 
Fig. 4. 
a b 
A31 {F5 
W W 
8 7 w 6 
weil eben die vorher errichteten Punzirungsstätten die vorangehenden 
Buchstaben für sich bereits bestimmt hatten. Es zeigt sich auch unter den 
Bindenschilden eine kleine Abweichung von der allgemeinen Form, indem 
Bindenschilde ohne Orrsbuchstaben vorkommen (Fig. 5). Eine Sonder- 
stellung hat ferner Prag eingenommen, wo statt des Bindenschildes ein 
doppelschweiüger gekrönter Löwe m) ohne Buchstaben zum Vorschein 
kommt (Fig. 6, a, b, v, d). Die Feingehaltszahl wurde beim Prager Zeichen 
durch einen Separatabdruck ausgedrückt. 
Fig. e. 
abcd 
m 
 
dass hiezu der Termin auf dem Lande bis X5. Herbstmonals l. J. eingeräumn sey, nach 
dessen Verslreichung unter der Confiscaxionsstrafe keine nicht punzirten Silberstüeke 
weder zum Verkauf noch zum eigenen Gebrauch in Vorschein kommen dürfen. 
Lemberg, den zl. July 1787. 
Joseph_, des H. R. R. Graf von Brigid o. 
Christian Graf von Lowenwalde - 
") Sämmtliche Bindenschilde sind nach den an diversen Silbergegenslünden sich 
vorlindenden Marken gezeichnet.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.