MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 10)

L9L 
g. g. Das chemische Laboratorium bildet einen integrierenden 
Bestandtheil der Kunstgewerbeschule und dient in erster Linie den Lehr- 
zwecken derselben. 
Insoweit es mit den Verpflichtungen, welche dieser Aufgabe entspringen, 
vereinbarlich ist, entwickelt das Laboratorium jedoch auch eine selbst- 
ständige Thätigkeit, indem es den Kunstgewerben und den auf diese basierten 
lndustriezweigen als Versuchsanstalt dient. 
Als Lehrinstitut hat das Laboratorium der Kunstgewerbeschule gegen- 
über die Aufgabe, den Schülern die für deren späteren Beruf nöthigen 
chemisch-technischen Kenntnisse zu vermitteln, ihnen Material, Mittel und 
Unterweisung behufs practisch-technischer Ausbildung in den einzelnen, an 
den Fachschulen vertretenen Zweigen des Kunstgewerbes zu bieten und die 
zur practischen Durchführung der von den einzelnen Fachabtheilungen aus- 
gehenden Techniken nöthigen Brennapparate, Decorationsrnittel, Präparate 
u. dgl. zur Verfügung zu stellen. 
In seiner Eigenschaft als Versuchsanstalt kann sich das chemische 
Laboratorium sowohl mit der Durchführung wissenschaftlicher Forschungen, 
der experimentellen Prüfung neuer oder im Auslande bereits geübter tech- 
nischer Verfahren, der Ausführung chemischer Analysen und Versuche, als 
auch mit der Abgabe von Gutachten im Interesse der Industrie oder ein- 
zelner Industriellen beschäftigen, sowie einzelnen jungen Chemikern durch 
entsprechende practische Unterweisung die Mittel zur Fortbildung auf ein- 
zelnen Gebieten der Kunstindustrie, u. z. namentlich der Keramik, Glas- 
industrie und Emailtechnik bieten. 
IV. 
Der Lehrplan. 
g. 10. Als Lehrplan hat der seitens des Ministeriums für Cultus und 
Unterricht für die Kunstgewerbeschule, beziehungsweise für deren einzelne 
Bestandtheile jeweilig genehmigte Lehrplan zu gelten. 
V. 
Die Schüler. 
x. Schülerkategorien. 
ä. n. Die Zöglinge der Anstalt sind theils ordentliche Schüler, d. h. 
solche, welche sich in Gemäßheit der Bestimmungen des Lehrplanes aus 
bilden wollen, theils Hospitanten.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.