MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 10)

III. Fachzeichnen 
(im letzten Jahrgange der allgemeinen Abtheilung). 
ä. n. Das Zeichnen geschieht nach Vorlagen mit Rücksicht auf die 
einzelnen Fächer: Glas-, Holz-, Metalltechnik u. s. w. 
Doch sollen Blumen nach der Natur gezeichnet werden mit Benützung 
des Bleistiftes oder auch des Pinsels. (Tuschzeichnungen auf lichtem Ton- 
papier mit Anwendung weißer Lichter.) 
IV. Modellieren. 
g. 12. lm letzten Jahrgange dieses Gegenstandes soll der Unterricht 
(als fachlicher) mit Berücksichtigung der einzelnen Zweige als: Holz- 
schnitzerei, Metallbearbeitnng etc, ertheilt werden, und ist zu diesem Zwecke 
auch der Unterricht im Wachsbossieren gegeben. 
Anleitung zum Fachzeichnen erhalten die Schüler dieses Jahrganges 
in den von ihnen zu hörenden Cursen der allgemeinen Formenlehre. 
V. Allgemeine Formenlehre. 
g. 13. Die allgemeine Formenlehre wird in einem zweijährigen Turnus 
vorgetragen. 
Der Unterricht gliedert sich in zwei Partien, und zwar: 
a) ornamentale Formenlehre und 
b) architektonische Formenlehre. 
In der ornamentalen Formenlehre werden nach einer Einleitung, in 
welcher Zweck und Bedeutung des Ornamentes und die Grundbedingungen 
seiner Bildung klargelegt werden, die charakteristischen Formen sämmtlicher 
Stylperioden, mit Ausschluss des nicht classischen Alterthums, durchgenommen. 
Die Formen werden von den Schülern im Anschluss an den Vortrag, der 
von ihnen in ihren Heften wiederzugeben ist, nach Wandtafeln skizziert. 
Gleichlaufend mit diesem Unterrichte haben die Schüler in einer Art an- 
gewandtem Projectionszeichnen architektonische Constructionsaufgaben in 
großem Maßstahe auszuführen. 
An diesen Unterricht, der im zweiten Jahrgange der allgemeinen Ab- 
theilung beginnt, schließt sich die architektonische Formenlehre an. Auch 
hier wird der Formenapparat des griechischen und des römischen Styles 
vom Lehrer im Vortrag erläutert und durch Wandtafeln zur Anschauung 
gebracht. Die Formen werden von den Schülern im Anschluss an den 
Vortrag, der von ihnen in ihren Heften wiederzugeben ist, nach Wand- 
tafeln skizziert. Außerdem sind noch in speciellen Zeichenstunden Detail- 
studien auf dem Reißbrette auszuarbeiten. 
In beiden Theilen werden die Schüler dahin zu leiten sein, dass sie 
im Stande sind, die wichtigsten Formen und Verhältnisse frei aus dem
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.