MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XVI (1881 / 186)

' V iMarunanhte diese Thongefäße Majolika, vbn' derilnsel Majorka, 
dem- Ausgangspunkte derselben. Koketterie der Sprache ,'-. wie Fabio 
Ferrari sagt, verdrehte den Namen der Insel Majorka in Majolca oder 
Majolika, widdenn auch ältere idscanische Schriftsteller, so Dante, den 
Namen 'der Insel noch mit l schreibenf "' 
Der Anknüpfungspunkte der italienischen Maiolikar an die alte mau- 
rische Kixnst gibt es viele,-ohne dass man in dem historischen und tech- 
nischen Dunkel einen directen genauen Zusammenhang herstellen-könnte. 
Man-schreibt bekanntlich dem igroBen-Plastiker Luca della TRÄöbbia 
zu, die selbstständige Erfindung oder Entdeckung des weißen Emails- 
die maurischenMuster vor Augien - urndas Jahr 7:480 gemacht zuhaben. 
Derselbe brachte es" bald:zu' höher Vollkommenheit," lernte seinem Email 
Farbe geben Wind "schufsich in Kurzem durchseine epochemachenden 
Leistungen einen Weltruf. 1'"  P ' ' i 
Es waren meist Werke höheren Styls, auf die er seine Erfindung 
aniwendete, großer Basreliefs mit religiösenMotiven, denen er mitiseinen 
Emaillen Farbe, Glanz und Dauer verlieh. " - " ' 
FEs ist nicht meine Aufgabe, den Kunstwerth der Luca della Robbia- 
sehen Werke zu beurtheiien; {ich muss mich durchaus bescheiden, die 
reine Technik einer Betrachtung zu unterziehen. ' 
"Nachdem nun heute mit? dem Namen Luca 'della Robbia und dessen 
Manier so viel herurngeworfen wird und oft in ganz unglaublicher Weise 
selbst von Leuten, die es nicht nöthig hätten, keramischen Producten die 
Charakieristiit wRobbia-Techniku angeheftetwird, die mit den Luca- della 
Robbizfschen Werken auch nicht ein Moment gemein haben, so wollen 
wir uns dieselben: doch näher besehen. ' ' ' ' 
Seine Reliefssind in nur Iwenigen einfachen Farben ausgeführt: die 
Figuren mit einfach weißen-i Email bedeckt - auf die Zusammensetzung 
und Natur desselben werde ich gleich zürückkonimen - einenÜEmail, 
wie alle Zirmernaille v6n nicht sehr hohem, aber 3DgCßEhiI1Cm,iWClChCm 
Glanze; idas Uebtige aniseinen Werkenßfiewänder, Grundfund die Frucht- 
kränze als Umrahmung in ABIau, "Gelb; Grün und Violett, 7Farben, wie sie 
mit den einfachsten Minen; durch" 2058m, von Kobalt, Antimon, Kupfer- 
und Manganbxyden zuni ivveiiiien Email herstellbar waren, slimmtliclie 
Farben Opak," iieekeiiuyßiiaiier äueh ohne die Leuchuiiiri, wie wir siean 
unserer modernen Fayence gewöhnt sindr i" v - ' 
Es ist zweierlei," an "eineinWerke am" Kunstwerth oder den kunst- 
historischeniWerth schätzen"untl' die Technik vom modernenluStandpunkte 
aus beurtheileni " . ' " ' 
"irgend e" Kdnstwerkfdas vlir heute wohl besser machen können, 
konnte seinei-zeirvdn enothemiiehenden Bedeutung sein. Wir müssen uns 
in dei-ixiiiisegestiiieiitis iiir jene Zeit ziiruekveiserzen und dürfen den?" 
Werke unsere Bewimnderungi nicht schmälern ,' ja können oder müssen 
da häufig," wenn wir denivergvleichsmaßstab jener Zeit ahlegen, betrachten? 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.