MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XVII (1882 / 201)

 
Bei allen freudigen und traurigen Ereignissen im Leben des slavo- 
nischen Bauers werden Stickereien in irgend einer Weise verwendet; 
Männer und Weiber lieben gestickte Gewänder, ja an Männergewändern 
findet man oft schönere Stickereien, als an Frauenkleidern, da jene be- 
greiflicherweise mit mehr Liebe gemacht sind. Der Dorflöwe trägt ein 
gesticktes Handtuch am Gürtel, um es als Sudarium zu gebrauchen und 
das schneeige Festgewand seiner Nachbarin im Reigentanz zu schützen, 
wenn er seine Hand in ihren Gürtel steckt, oder beiugrößerer Vertrau- 
lichkeit um ihren Hals schlingt. 
Kommt eine Deputation, meist zu Wagen, um eine Dorfschöne freien, 
so behängt sie statt aller Antwort Pferde und Hochzeitsbitter mit schönen 
Handtüchern, so dass schon von weitem die wehenden Tücher dem har- 
renden Bräutigam die frohe Botschaft verkünden. 
Es werden aber auch Särge und Grabkreuze reichlich mit gestickten 
Tüchern behangen, ja die heiligen Bilder und Crucifixe in den Kirchen 
werden ex voto mit gesticktem Handtüchern geziert, um Heilung in schweren 
Krankheiten zu erheben. 
Die Ausübung der Holzindustrie ist in rascher Abnahme begriffen. 
Früher wurden von den Bauern ganze Häuser in reicher, oft schön poly- 
chromirter Holzschnitzerei ausgeführt. Von diesen stehen noch einige 
wenige in Andriasevo in Tovarnik, ein besonders schönes in Erdevik. 
Aber sie sind bedroht durch die Neuerungs- und Verschönerungswuth. 
Der Bauer will heute, wenn er wohlhabend ist, in steinernen Häusern 
wohnen, die alten hölzernen Bauernhäuser werden in zehn Jahren ver- 
schwunden sein, mit ihnen aber auch das Können der Leute. Schon jetzt 
gibt es viele Ortschaften, wo kein Bauer mehr etwas von Holzschnitzerei 
versteht und wo die großen Talente des croatischen und serbischen Bauern 
für derlei Arbeit nicht vergraben sind, da äußert sich dasselbe nur noch 
in der Ausarbeitung kleiner Luxusgegenstände und Spielereien. ln Kom- 
letnice versteht man reizend ornamentirte Stöcke herzustellen und jede 
Schöne daselbst erhält von den jungenVBurschen köstlich geschnitzte und 
polychromirte Spinnrocken zum Geschenk, so dass jedes halbwegs hübsche 
Mädchen ein halbdutzend solcher Anerkennungszeichen ihrer Schönheit 
aufweisen kann. In Drenovce werden besonders schöne Flaschenkürbisse 
geschnitzt, auch an andern Orten wird diese Art kleiner Luxusindustrie 
recht scbwunghaft betrieben und liefern die mit großer Feinheit und 
vielem Geschmacke ausgeführten Zeichnungeneinen Beweis für die eigen- 
artige große künstlerische Begabung der Croaten und Serben. 
Diese Flaschenkürbisse, welche als Brantweinflaschen dienen, werden 
in technischer Hinsicht mit möglichster Einfachheit hergestellt. Die Flaschen- 
kürbisse werden, wenn sie reif, aber noch weich sind, mittels einer Nadel 
ornamentirt, mit Scheidewasser geätzt und die Striche durch den unter 
den Nägeln oder im Hut angesammelten fetten Schmutz gefärbt. Auch 
frische Weidenstöcke werden in ähnlicher Weise geschmückt. Die Fertig-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.