MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XVII (1882 / 207)

273 
mit einer Reihe von Reformvorschlägen, um der drohenden Concurrenz der 
nichtfranzösischen Kunstindusrrie wirksam zu begegnen. 
Mit Vergnügen nehmen wir von der Thatsache Kenntniss, dass nach 
dem Eingeständnisse der hervorragendsten Vertreter der französischen 
Kunstindustric die Alleinherrschaft des französischen Geschmackes auf 
dem Gebiete der Kunstindustrie gebrochen scheint. Die Franzosen müssen 
sich schon daran gewöhnen, dass auch die benachbarten Staaten: England, 
Deutschland, Oesterreich, Italien, Amerika bestrebt sind, eine selbststän- 
dige Kunstindustrie zu entwickeln, und sich von dem Einfluss Frank- 
reichs, das bis vor 20 Jahren die Kunstindustrie als seine ausschließliche 
Domäne angesehen hat, zu emancipiren. 
Mit einer Ehrlichkeit und Offenheit, die wir bei allen Arbeiten Mar. 
Vachon's Enden, erzählt uns dieser hervorragende Vertreter der Reform- 
Bewegung für Kunst und Kunstindustrie in Paris, dass sich in dem Zeitraume 
von 187i bis 1873 der Import von Bijouterie- und Metallwaaren nach 
Frankreich um 185 Millionen vermehrt hat, während der Export der fran- 
zösischen Kunstindustrie auf diesem Gebiete nach dem Auslande sich um 
zzz Millionen vermindert hat. Die Wagenfabrication hat sich während 
dieser Periode um 5 Millionen, die Tabletterie um 9 Millionen, die so- 
gen. Pariser Artikel um 8 Millionen, Fayenceund Porzellan um 3 Millionen, 
Glas um 12 Millionen. die Seidenwaaren um 244 Millionen vermindert. 
Es ist unzweifelhaft, sagt Vachon, dass heutigen Tages uns das Ausland 
Concurrenz bis in unsere cornmerciellen und artistischen Mittelpunkte 
macht. Es ist begreiflich, dass diese Daten die Aufmerksamkeit der 
Kunstkreise Frankreichs hervorrufen. Trotz alledem aber ist die Pro- 
duction Frankreichs auf kunstindustriellem Gebiete noch immer eine so 
colossale, und die commercielle Bewegung Frankreichs eine so große und 
mit ungewöhnlicher Intelligenz gepaarte, dass die östern-ungar. Monarchie 
die größten Anstrengungen machen muss, um den großen Reformen, 
welche Frankreich auf kunstgewerblichem Gebiete vorbereitet, einigermaßen 
gewachsen zu sein. Die Enquäten, welche eingesetzt wurden, um die 
commerciellen undindustriellen Daten über den Einfluss des Auslandes aufdie 
französische Production festzustellen, haben Erscheinungen an das Tages- 
licht gebracht, welche auch für Oesterreich sehr lehrreich sind. Aber 
keine der Enqueten ist lehrreicher, als die der Negociants com- 
missionaires, welche durch die Chambre syndicale des negociants com- 
missionaires von Paris durch eigene Initiative hervorgerufen wurde. 
Der Bericht des Herrn Lourdelet ist, wie Herr Vachon bemerkt, höchst 
betrübend, die Renseignements, geschöpft aus den verlässlichsten Quellen, 
bestätigten i-ce que l' on vient de lire sur cette grave question 
du developpement de la concurrence etrangere dans toutes les branches 
de l'industrie, de Paugmentation des importations et de la diminution 
des exportations. Nous sommes menaces dans notre comrnerce, dans notre 
industrie, sur tous les points. Les pays etrangers, qui constituaient, il 
n
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.